Lumix S1

Technik

Firmware-Updates für die LUMIX S1R, S1H und S1

Panasonic hat für das Ende des Jahres 2020 Firmware-Updates für die LUMIX S1R, S1H und S1 in Aussicht gestellt. Die Updates sollen vor allem die Autofokusleistung der spiegellosen LUMIX-Kameras auf den Level des Autofokus der neuen LUMIX S5 heben. Dieser bietet unter anderem eine spürbar verbesserte Bewegungserkennung – sowohl beim Fotografieren als auch beim Filmen. Neben Augen, Gesicht und Körper wird auch der Kopf durch die Echtzeit-Technologie erkannt. Die Kamera verfolgt die Person selbst dann, wenn sie sich schnell bewegt, den Rücken zur Kamera dreht, den Kopf neigt oder sich weit von der Kamera entfernt, verspricht Panasonic. Zudem soll durch Verbesserungen der DFD-Technologie (Depth From Defocus) der kontinuierliche Autofokus optimiert werden, sodass kleine oder sich schnell bewegende Motive besser im Fokus…

Mehr
Technik

Alle Details: Spiegellose Vollformat-Kameras von Panasonic

Bereits auf der Photokina 2018 hatte Panasonic zwei spiegellose Vollformat-Kameras angekündigt. Heute gab der Hersteller die technischen Details und die Preise der Kameras bekannt, die sich äußerlich nicht, aber in einigen Punkten sehr wohl voneinander unterscheiden. Die neuen Modelle sollen im März 2019 auf den Markt kommen. Die Lumix S1 kommt mit einem 24-Megapixel-Sensor und einer Standard-Empfindlichkeit bis ISO 51200, die S1R mit 47 Megapixeln ohne Tiefpassfilter vor dem Sensor und einer maximalen Empfindlichkeit von ISO 25600. Beide Kameras verfügen über einen OLED-Sucher mit beachtlichen 5,76 Millionen Pixeln, ein um drei Achsen schwenkbares Display, ein 5-achsiges Bildstabilisierungssystem, das bis zu 6 EV-Stufen längere Belichtungszeiten ermöglichen soll, sowie ein schnelles Hybrid-Autofokussystem, das im Dunkeln bis zu einer Leuchtdichte von nur -6EV funktioniert. Bei der…

Mehr
Back to top button
Close