Technik

Godox Vlogging-Kits für Smartphones

Godox Vlogging-Kits für Smartphones

Viele Vlogger nehmen ihre Beiträge mit einem Smartphone statt mit einer Digitalkamera auf, da aktuelle Smartphones meist mit hochwertigen Kameras und Videofunktionen ausgestattet und leichter zu handhaben sind. Zusätzlich wird in der Regel noch ein hochwertiges Mikrofon, eine Videoleuchte und ein Tischstativ benötigt. Der Zubehöranbieter Godox bietet speziell für Smartphone-Vlogger entsprechende Vlogging-Kits mit der Bezeichnung VK1 in drei Varianten an: das VK1-UC für Smartphones mit USB-C Anschluss, das VK1-LT für Smartphones mit Lightning Anschluss und das VK1-AX für Smartphones mit 3,5-Millimeter-Buchse.

Die Basis der Kits ist eine rahmenförmige Halterung mit zwei Griffen und einer Befestigungsklammer für Smartphones zwischen 2,3 und 3,5 Zoll Größe. Damit sind sowohl einhändige als auch zweihändige Aufnahmen möglich. An einer Seite des Rahmens befinden sich drei Cold-Shoe-Befestigungen, zudem sind ringsum sechs 1/4-Zoll-Gewinde für die Zubehör-Befestigung integriert.

In den Kits ist auch ein VD-Richtmikrofon enthalten, das vom Smartphone mit Strom versorgt wird und Tonaufnahmen in Studioqualität ermöglichen soll. Für die gleichmäßige Ausleuchtung sorgt eine Litemon LED6R-Leuchte mit optionalem Diffusor, die 36000 wählbare Farben und Effekte wie Feuerwerk, Lagerfeuer und mehr bietet.

Am Rahmen kann bei Bedarf das ebenfalls im VK1-Kit enthaltene gummierte Dreibeinstativ MT01 befestigt werden, um den Rahmen im Hoch- oder Querformat aufzustellen. Zusammengeklappt lässt sich das Stativ einfach als Griff verwenden.

Das VK1-UC und das VK1-LT kosten jeweils 180 Euro, das VK1-AX 160 Euro. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Godox.

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"