Panorama

Surftipps

Gigapixel-Zeitrafferbild von London

Der Kontaktlinsenanbieter Lenstore hat auf seinen Internetseiten ein Gigapixel-Zeitrafferbild veröffentlicht, das unter dem Projektnamen „24 Stunden London“ in Zusammenarbeit mit Nikon und Canary Wharf Group entstanden ist. An der Umsetzung beteiligt war der Fotograf Henry Stuart von Visualise, einem Produktionsstudio für Virtual Reality, 360-Grad-Videoproduktion und Gigapixel-Fotografie. Gigapixel-Bilder von Städten gibt es mittlerweile viele, das Besondere an „24 Stunden London“ ist jedoch, dass es sich um ein Zeitrafferbild handelt. Die Aufnahmen wurden über einen kompletten Tag hinweg stündlich wiederholt. An der Zeitleiste kann man sich im Stundenabstand durch die verschiedenen Tageszeiten klicken. Wie bei Gigapixel-Panoramen üblich, lässt sich jeder Bereich des Bildes stark und detailreich vergrößern. Das 8-Gigapixel-Bild wurde vom Dach des One Canada Square, einem 236 Meter hohen Bürogebäude, mit einer robotergesteuerten Nikon…

Mehr
Technik

Neue Möglichkeiten für Ricoh Theta V durch Plug-ins

Im Jahr 2013 hat Ricoh mit der Theta eine unscheinbare, neuartige Kamera vorgestellt, mit der sich auf Knopfdruck Vollsphärenpanoramen erstellen ließen. Möglich wurde dies durch zwei fest verbaute Fisheye-Objektive. Die Ricoh Theta wurde stetig weiterentwickelt, und das aktuelle Modell Theta V kann sogar 4K-Videos und räumliche 360-Grad-Audiosignale mit einem 4-Kanal-Mikrofon aufnehmen. Mit neuen Prozessoren und der dadurch verbesserten Verarbeitungsgeschwindigkeit wurde nicht nur das Live-Streaming per Computer problemlos möglich, auch die Übertragung der Aufnahmen auf das Smartphone oder Tablet und somit auch das Teilen auf Sozialen Netzwerken erfolgt bis zu zehn Mal schneller als bisher. Auf der CES kündigte Ricoh kürzlich die Einführung eines Online-Marktplatzes sowie ein Plug-in Partner Programm an, auf dessen Basis Dritte ihre Android-basierten Plug-ins für die Ricoh Theta V…

Mehr
Blog

Mehr Bild behalten durch inhaltsbasiertes Füllen

In meinem heutigen Blogeintrag möchte ich Ihnen zeigen, wie Ihnen Photoshop durch inhaltsbasiertes Füllen viel Arbeit abnehmen kann. Das Problem Wenn Sie freihändig Fotos für ein Panorama fotografiert haben, ergeben sich nach dem Zusammenfügen zu einem Panorama – je nach gewählter Projektsart – oft transparente Bildbereiche an den Bildrändern. Diese können Sie im Prinzip mit dem »Freistellungs-Werkzeug« einfach wegschneiden. Dadurch wiederum verlieren Sie aber mitunter nicht unerhebliche Teile des Panorama-Fotos. Eine Lösung: inhaltsbasiertes Füllen Sie können diese transparenten Bereiche auch einfach von Photoshop füllen lassen. Wählen Sie dafür die Randbereiche mit dem Zauberstab aus, erweitern Sie die Auswahl ein Stück mehr, um die angrenzenden Pixel auszuwählen und wählen Sie dann »Bearbeiten > Fläche füllen« mit der Option »Inhaltsbasiert«. Das geht seit Photoshop CS5, nur…

Mehr
Blog

Panoramafotografie leichtgemacht

Wenn man sich mit der Panoramafotografie zu beschäftigen beginnt, stößt man schnell auf das Problem, die Kamera um den parallaxfreien Drehpunkt zu drehen, damit sich die einzelnen Aufnahmen am Ende perfekt zur Deckung bringen lassen. Das ist aber längst nicht so kompliziert, wie es oft dargestellt wird. In Onlineforen werden immer wieder Fragen nach dem parallaxfreien Drehpunkt gestellt, und nachdem ich sie jüngst gleich zweimal im Abstand weniger Tage beantworten musste, erschien es mir naheliegend, die Sache hier ein für alle Mal zu erklären. Zunächst einmal: Es geht nicht um den sogenannten Nodalpunkt, obwohl der Begriff in diesem Zusammenhang oft fällt. Jedes Objektiv hat einen gegenstandsseitigen und einen bildseitigen Nodalpunkt, aber für die Belange der Panoramafotografie sind sie irrelevant. Gesucht…

Mehr
Technik

Motorisierter Schwenkkopf für Panoramen

Rollei hat mit dem „ePano II 360 DSLR“ einen kompakten Kamera-Schwenkkopf für 360-Grad-Panorama-Zeitrafferaufnahmen angekündigt. Er ist kompatibel mit DSLR-Kameras, Actioncams, DSC-Kameras und mit entsprechendem Adapter auch für Smartphones. Der motorisierte Schwenkkopf soll Kameras mit einem Gewicht von bis zu 1500 Gramm verkraften und auch bei unterschiedlichen Neigungswinkeln – horizontal, vertikal oder über Kopf – reibungslos rotieren. Der Antrieb lässt sich auf 5, 15, 30 und 60 Minuten programmieren, als Drehungswinkel sind 15°, 30°, 45°, 60°, 90°, 180° und 360° wählbar. Für die nötige Energie sorgt ein Lithium-Ionen-Akku, der voll aufgeladen bis zu sechs Stunden durchhalten soll. Für die Montage auf einem Stativ verfügt der Schwenkkopf über ein Standard-¼-Zoll-Gewinde. Ab Mitte März soll der Rollei ePano II 360 DSLR für 150 Euro…

Mehr
DOCMA Artikel

Profi-Panoramen mit spiegellosen Kameras

Fotografen, die mit DSLRs unterwegs sind, gehören mehrheitlich der Canon- oder Nikon-Fraktion an. Spiegellose Systemkameras waren für Profis bis jetzt noch eher ein Minderheiten­programm. Das ändert sich momentan. Am Beispiel der Panoramafotografie beleuchtet Thomas Bredenfeld die neuen Möglichkeiten, die sich angesichts schwindender Systemgrenzen ergeben. Bei der professionellen Arbeit in der Panoramafotografie kommt man sehr bald nicht mehr mit einem einzigen Panoramakopf oder einer einzigen Kamera aus, sondern wird für die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten unterschiedliche Werkzeuge benutzen. Ein Gigapixel-Panorama, das für riesige Aus­drucke benötigt wird, nimmt man anders auf als eine sphärische Ansicht, die für eine Panorama-Tour im Web gedacht ist. Gerade letztere Anwendung verlangt ein Equipment, das schnell, einfach und handlich ist, trotzdem aber eine professionelle Qualität liefert. Darum soll es…

Mehr
Software

Alien Skin Snap Art 4

Alien Skin hat eine neue Version seiner Zeichen-Effektsoftware Snap Art angekündigt, die mehr Geschwindigkeit und eine neu gestaltete Benutzeroberfläche bietet.

Mehr
Technik

Zeichenstift fürs iPad

Wacom stellt einen digitalen Zeichenstift vor, der speziell für das präzise Skizzieren, Zeichnen und Malen auf dem iPad entwickelt wurde.

Mehr
Software

AKVIS Sketch mit zusätzlichem Malstil

Das Zeichenprogramm Sketch bietet jetzt die Wahl zwischen einem klassischen und einem künstlerischen Malstil sowie Verbesserungen in der Verarbeitung von Raw-Dateien.

Mehr
Back to top button
Close