RSS

Neue Möglichkeiten für Ricoh Theta V durch Plug-ins

Neue Möglichkeiten für Ricoh Theta V durch Plug-ins

Ricoh Theta V

Im Jahr 2013 hat Ricoh mit der Theta eine unscheinbare, neuartige Kamera vorgestellt, mit der sich auf Knopfdruck Vollsphärenpanoramen erstellen ließen. Möglich wurde dies durch zwei fest verbaute Fisheye-Objektive. Die Ricoh Theta wurde stetig weiterentwickelt, und das aktuelle Modell Theta V kann sogar 4K-Videos und räumliche 360-Grad-Audiosignale mit einem 4-Kanal-Mikrofon aufnehmen. Mit neuen Prozessoren und der dadurch verbesserten Verarbeitungsgeschwindigkeit wurde nicht nur das Live-Streaming per Computer problemlos möglich, auch die Übertragung der Aufnahmen auf das Smartphone oder Tablet und somit auch das Teilen auf Sozialen Netzwerken erfolgt bis zu zehn Mal schneller als bisher.

Auf der CES kündigte Ricoh kürzlich die Einführung eines Online-Marktplatzes sowie ein Plug-in Partner Programm an, auf dessen Basis Dritte ihre Android-basierten Plug-ins für die Ricoh Theta V hochladen und teilen können. Damit sollen Drittentwickler unterstützt werden, neue Apps, Software und Funktionen für alle Anwender der Ricoh Theta anzubieten und so deren Einsatzmöglichkeiten noch weiter auszubauen. Die technischen Voraussetzungen wurden bereits durch den Qualcomm-Snapdragon-Hauptprozessor und das Android-basierte Betriebssystem geschaffen. Als Teil des Partner-Programms stellt Ricoh die Anwendungsprogrammschnittstelle (API) und das Softwareentwicklungskit (SDK) der Ricoh Theta V sowie Tools und Anleitungen zur Unterstützung der Plug-in-Entwicklung zur Verfügung.

Die Kamera kommt inzwischen in der Geschäftswelt schon in vielen Branchen zum Einsatz. So haben beispielsweise Immobilienunternehmen, Autohändler, Gastronomie-und Tourismusbetriebe, Fotojournalisten oder Sicherheitsfirmen die Vorzüge der leicht zu erstellenden 360-Grad-Aufnahmen erkannt. Darüber hinaus wurde dieTheta V als offizielle Google Street View-Kamera zertifiziert. Aber auch immer mehr junge Leute der Generation „Selfie“ erkennen, wie man sich und seine Erlebnisse mit der Theta V noch besser in Szene setzen kann.

Weitere Informationen zur Ricoh Theta V finden Sie auf den Internetseiten von Ricoh. Lesen sie auch den Anwendungsbericht von Michael J. Hußmann auf docma.info.

 

Die wichtigsten Merkmale der Ricoh Theta V

  • 4K-360-Grad-Videoaufnahme bei 30B/Sek im H264 Format
  • 4K-Video-Livestream per PC und USB Kabelverbindung
  • Video mit 4-Kanal Raumton:
    Diese Technologie, die bereits von YouTube und Facebook unterstützt wird, gehört zu den neusten Entwicklungen der virtuellen Realität. Hierbei werden Bild und Ton miteinander verknüpft und können auf einem Monitor oder einer VR-Brille betrachtet werden.
  • Kabellose Verbindung über Bluetooth und WiFi. Durch BLE (Bluetooth Low Energy) ist die Kamera schneller aufnahmebereit. Gleichzeitig ist eine parallele Verbindung zwischen Kamera und Smartphone sowie dem mobilen Netz möglich.
  • Die Remote-Playback-Funktion ermöglicht die kabellose Wiedergabe und Steuerung auf dem Fernsehgerät.
  • 10 Mal schnellere Bildübertragung und geringerer Energieverbrauch (bei höherer Datenmenge) dank neuem Qualcomm-Prozessor Snapdragon und Bildverarbeitung
  • Verbesserte und naturgetreue Bildwiedergabe mit hoher Tiefenwirkung durch neuen Aufnahmesensor, Prozessor und Bildverarbeitung
  • Verbesserung der Parameter für die Bildaufnahme
    – Schnellere Verschlusszeit von 1/25.000 Sek, erweitert den Einsatzbereich
    – 3200 ISO im manuellen Modus für Aufnahmen in dunkler Umgebung
    – Verbesserte Belichtungsmessung vermeidet Über- beziehungsweise Unterbelichtung bei starken Kontrasten
    – Verbesserter automatischer Weißabgleich
    – Verbesserte Farbreproduktion für ein realistischeres VR-Erlebnis
    – Kürzere Abstände im Intervall Modus
  • 19 GB interner Speicher vereinfacht die Handhabung der Daten und erweitert die Aufnahmekapazität um 150%. Dies ermöglicht bis zu 4.800 Fotos oder bis zu 40 Minuten 4K-Video
  • Diverse Apps zur Kamerasteuerung und Bild-und Videobearbeitung
  • Android-basiertes Betriebssystem ermöglicht viele Erweiterungsoptionen durch entsprechende Applikationen und die Option von Plug-in-Installation
  • Optionales Unterwassergehäuse für Tauchtiefen bis 30 m und weiteres Zubehör
  • Zertifiziert als „Google Street View mobile ready“

Related Posts

Mitdiskutieren