Nikon Z6

Altglas

Nikon FTZ-Adapter: Willkürliche Grenzen

Komfortabel wird Fotografieren mit Altglas durch hinterlegte Objektivdaten für Brennweite und Blendenwert. Sie versorgen Bildstabilisator, ISO-Automatik und Exif-Daten mit korrekten Informationen. Letztere erleichtern Bildvergleiche am PC und lassen auf einen Blick erkennen, mit welchem Objektiv fotografiert wurde. Die Nikon Z6 beherrscht diesen Trick für bis zu 20 Objektive, ebenso wie die große Schwester Z7. Doch bisher gibt es für Altglas, das nicht am FTZ-Adapter benutzt wird, einen unschönen und unverständlichen Komfortverlust. An der Nikon Z6 funktioniert das bisher nur für Objektive am FTZ-Adapter – auch mit Leica R- oder Olympus OM-Optiken und Umbaubajonett. Nur mit Fremdadaptern werden keine Exif-Daten übertragen. Für viele Spiegelreflexkameras bietet Nikon diese Möglichkeit schon sehr lange und ohne Einschränkungen. Bei Fuji hat die Übertragung von Exif-Daten…

Mehr
Altglas

Die Nikon Z6 als „Altglasantrieb“

Nikons Vollformatkamera Nikon Z6 bietet beim manuellen Fokussieren eine Reihe ungewöhnlicher Features. Passende Adapter sind inzwischen für fast jedes beliebige Altglas verfügbar und ermöglichen vergleichsweise handliche Kamera-Objektiv-Kombinationen, die zudem sehr preiswert sein können. Doch Fotografen die bisher mit anderen spiegellosen Kameras gearbeitet haben, könnten einige Überraschung erleben. Zielfernrohr-Effekt Eingeblendete Hilfslinien zur Bildgestaltung bieten nur das bekannte Nikon 4×4-Raster, Optionen wie Drittelteilung oder Goldener Schnitt fehlen. Seine besondere Stärke zeigt die vorhandene Aufteilung mit der Lupenfunktion. In der Vergrößerung wird der gewählte Fokuspunkt wie in einem Fadenkreuz sichtbar. Nikon-Z-Kameras überraschen mit Hilfslinien im 4×4-Raster. Seine besondere Stärke zeigt dieses Raster mit der Lupe. In der Vergrößerung wird der Fokuspunkt wie in einem Fadenkreuz sichtbar. Trefferquote Im Hinblick auf die Trefferquote zeigt…

Mehr
Software

DxO Photolab unterstützt Nikon Z6 und Canon EOS R sowie viele zusätzliche Objektive

DxO hat ein kostenloses Update für die Raw-Software PhotoLab veröffentlicht. Version 2.2 bietet die Unterstützung von Raw-Dateien der Nikon Z 6, Canon EOS R und EOS M50 sowie der Drohne DJI Mavic 2 Zoom. Zudem wird die Objektivdatenbank um 3472 optische Module für bestimmte Kamera-Objektiv-Kombinationen auf nunmehr 46.248 Kombinationen erweitert. Dazu zählen auch die neuen Objektive NIKKOR Z 35mm f/1.8 S und NIKKOR Z 50mm f/1.8 S sowie CANON RF 24-105mm F4L und CANON RF 50mm F1.2. Außerdem verfügt die Software jetzt auch über Module für Auto-Fokus-Objektive, die speziell für die hohe Auflösung der Hasselblad X1D entwickelt wurden: Hasselblad XCD 21mm F4, Hasselblad XCD 30mm F3.5 und Hasselblad XCD 90mm F3.2. Nach der Mavic 2 Pro wird nun auch die…

Mehr
Back to top button
Close