Megapixel

Blog

Wie viele Megapixel hat das menschliche Auge?

Ein Beitrag im Image Sensors World Blog machte mich auf diverse Antworten auf die Frage aufmerksam, wie viele Megapixel das menschliche Auge auflöst: 576, 125, 7 oder nur 1 MP? Die Sache ist kompliziert … Die Antworten – insgesamt sind es 80 – findet man auf quora.com, einer Website, auf der man Fragen aus allen möglichen Wissensgebieten stellen kann – und sie beantworten, wenn man sich für einen Experten auf dem jeweiligen Gebiet hält. Der Witz bei dieser Frage ist natürlich, dass sie falsch gestellt ist und es eigentlich keine richtige Antwort gibt. Das Auge ist keine Kamera und die Netzhaut kein Sensor, wir wir ihn aus Digitalkameras kennen. Unsere Augen kennen keine Pixel – wie soll man da eine…

Mehr
Blog

Gute und schlechte Gründe für mehr Megapixel

Mehr Megapixel? Die Vorstellung von Nikons neuem Flaggschiff D850 hat erneut die Debatten über Sinn oder Unsinn immer höherer Sensorauflösungen angefacht. Die extremen Positionen „So viele Pixel braucht kein Mensch!“ und „Nicht mal 50 MP? Das reicht mir nicht!“ sind gleichermaßen falsch – es gibt gute Gründe für eine hohe Sensorauflösung, aber es sind nicht unbedingt diejenigen, an die man zuerst denkt. Die Auflösung der Nikon D850 ist nach heutigen Maßstäben gar nicht so extrem. Ihre effektiv 45,4 Megapixel sind nicht so viel mehr als die 42,4 Megapixel einer Sony Alpha 7R II oder Alpha 99 II und werden von den 50,6 Megapixeln der Canon EOS 5DS noch übertroffen. Ihre Sensorpixel sind auch gegenüber dem Vorgängermodell D810 mit 36,3 Megapixeln…

Mehr
Blog

Sind meine Objektive noch gut genug?

Alle – nun ja, viele – wollen mehr Megapixel, aber wenn sie die erst haben, regt sich der Verdacht, die teuer bezahlten Objektive könnten dem höher auflösenden Sensor nicht mehr gewachsen sein. Aber keine Bange. Mir sträuben sich ja immer die Nackenhaare, wenn wieder einmal jemand versucht, die Auflösung von Objektiven in Megapixeln anzugeben. Objektive erzeugen nun mal keine zu Pixeln gerasterten Bilder und wo es keine zählbaren Pixel gibt, kann man auch keine Megapixelzahlen nennen. Seriöserweise kann man nur den Kontrast angeben, mit dem ein Objektiv verschiedene Ortsfrequenzen (unterschiedlich feine Details, umgangssprachlich ausgedrückt) abbildet. Dies hängt dann auch noch von der Blende ab, und auch davon, ob man das Bild im Zentrum oder in den Ecken betrachtet – wer…

Mehr
Blog

Super Auflösung!

„Ich sage 50. Wer geht mit?“ Wenn immer höhere Megapixelzahlen aufgerufen werden, sind Sie schnell aus dem Spiel. Bilder mit 50, 60 oder 100 Megapixeln können Sie aber auch mit Ihrer vorhandenen Kamera und den Bordmitteln von Photoshop produzieren. Die Steigerung der Bildauflösung weit über das Gewohnte hinaus ist gerade ein heißes Thema. Canon prescht mit 50 Megapixeln im Kleinbildformat vor (Christoph Künne hatte diese Entwicklung bereits kommentiert), die der Fotograf vielleicht nicht unbedingt braucht – Canon aber schon, denn schließlich musste man dem ewigen Rivalen Nikon mal wieder zeigen, wer hier der Babo ist. Olympus hingegen macht es nach der Methode klein-aber-oho und beweist mit der OM-D E-M5 Mark II, dass auch ein Micro-FourThirds-Sensor zu extrem hohen Auflösungen fähig ist. Dazu braucht die…

Mehr
Back to top button
Close