Szene

Thorge Berger fotografiert den Karma-Kalender 2019

Thorge Berger fotografiert den Karma-Kalender 2019
Thorge Berger fotografiert den Karma-Kalender 2019

Der Reisefotograf Thorge Berger aus Köln gestaltet für 2019 erstmals eine Ausgabe des von FotoTV-Betreiber Marc Ludwig initiierten Karma-Kalenders. Thorges Bilder entstanden in verschiedenen Teilen Asiens, teilweise exklusiv für den Karma-Kalender. Der Fotograf reiste dafür unter anderem im Dezember 2017 zu den German Doctors ins indische Kalkutta.

Die Idee zu dem Projekt hatten Marc Ludwig und eine Freundin während einer Motorradreise 2002 im Himalaya. Damals ging es ihnen darum, Geld für tibetanische Flüchtlingskinder zu sammeln. Von der ersten Auflage konnten mit viel privatem Einsatz 700 Kalender verkauft und dadurch 3300 Euro gespendet werden. Mittlerweile wird der Karma-Kalender seit 16 Jahren aufgelegt und der auf ein vielfaches gestiegene Erlös geht jeweils als Spende an die Hilfsorganisation „German Doctors“.

Der Karma-Kalender 2019 kann für 10 Euro bereits jetzt unter www.karma-kalender.de bestellt werden.

 


Pressemitteilung zum Karma Kalender 2019


Thorge Berger fotografiert den Karma-Kalender 2019

Köln, 17.05.2018 – Der bekannte Reisefotograf Thorge Berger (www.reisefotografie.de) aus Köln gestaltet erstmals eine Ausgabe (2019) des legendären und beliebten Karma-Kalenders.

Thorges Bilder entstanden in verschiedenen Teilen Asiens und zum Teil wurden sie auch speziell für den Karma-Kalender fotografiert. Dazu reiste der Fotograf unter anderem im Dezember 2017 zu den German Doctors nach Kalkutta, Indien.

Das Konzept des Karma-Kalenders

Bereits seit 16 Jahren wird der Karma-Kalender aufgelegt und verkauft. Die Idee ist einfach: Tun Sie (sich und anderen) Gutes, indem Sie einen „Karma-Kalender“ mit Kinder-Bildern aus Asien kaufen … Gutes Karma für alle inbegriffen! Durch den Verkauf der Kalender werden nämlich Gelder gesammelt, die als Spenden ohne Abzug an die „German Doctors“ gehen. Das ist ein eingetragener Verein und eine international tätige Nichtregierungsorganisation, die seit 1983 ehrenamtliche Arzteinsätze in den ärmsten Regionen dieser Welt leistet und dort hilft, wo das Elend zum Alltag gehört. Die Idee zu dem Projekt hatten Marc Ludwig (www.FotoTV.de) und eine Freundin während einer Motorradreise 2002 im Himalaya, um Geld für tibetanische Flüchtlingskinder zu sammeln. Von der ersten Auflage konnten mit viel privatem Einsatz 700 Kalender verkauft und dadurch € 3.300 Euro gespendet werden. In den folgenden Jahren wurde der Karma-Kalender immer bekannter und erfolgreicher, sodass nicht nur die Auflage, sondern auch die Spendengelder immer weiter stiegen. Bis zu € 100.000 konnten schon durch den Verkauf einer Auflage des Karma-Kalenders an die German Doctors überweisen werden.

Schirmherrschaft

Dr. Maria Furtwängler ist Kuratoriumspräsidentin der German Doctors und Dr. Harald Kischlat Vorstand der German Doctors. Sie sagen über das Projekt:

„Es ist wunderbar, dass es solche Initiativen gibt, die unsere Arbeit ganz wesentlich unterstützen. Die Kombination aus dem Engagement unserer inzwischen 360 jährlich eingesetzten Ärztinnen und Ärzte und Ihren Spenden hilft ganz direkt Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns hier. Die tollen Fotos des Karma-Kalenders schlagen die Brücke zwischen den Menschen in anderen Erdteilen und uns auch visuell. Es ist wirklich eine großartige Initiative, die zeigt, was möglich ist, wenn Menschen sich für andere engagieren.“

Der Fotograf

Thorge Bergers Leidenschaft für das Reisen und die Fotografie entwickelte sich schon in früher Jungend. Eine einscheidende Erfahrung war für ihn jedoch seine Fotoexpedition mit dem amerikanischen Fotografen Steve McCurry im Jahr 2010 in Indien. Während dieser gemeinsamen Reise sah Thorge erstmals das zum Teil schockierende Elend in Indien mit eigenen Augen und war tief bewegt von der Lebensfreude, die viele Kinder trotz der Lebensumstände ausstrahlten. Steve sagte damals über Thorge:

„He (Thorge) has a real passion for his photography and a tireless curiosity to explore this amazing world we live in.“

Mittlerweile hat Thorge Berger mehr als 50 Länder auf 5 Kontinenten bereist und seine Bilder in verschiedenen Ausstellungen gezeigt. Er ist als Fotograf ausgezeichnet worden und hat viele Reportagen und Artikel in Fachzeitschriften veröffentlicht. . Seit 2012 verbindet er seine Leidenschaft als Reisefotograf auch in Foto-Workshops und Seminaren mit seiner langen Erfahrung als Trainer und Coach und steht häufig als Vortragsredner mit seinen Multivisions-Shows auf großen Bühnen.

Martin Breutmann, Herausgeber des Fotoforum Magazins sagte 2012 über Thorge Berger:

„Eine wundervolle Entdeckung sind für mich die Bilder von Thorge Berger. Seine Fotografien aus Bhutan, Indien und Nepal sind, nicht nur im übertragenen Sinne, ganz großes Kino. Auch seine Bildsprache erinnert bisweilen an Inszenierungen aus farbgewaltigen cineastischen Epen. Die feine Beobachtung und die kontemplative Komposition aus Form, Fläche, Linie, Raum und Farbe sind sein Metier.“

Der Karma-Kalender 2019 wird in DIN A4 gedruckt und ist ab sofort auf folgender Webseite für € 10.- zu bestellen: www.karma-kalender.de. Es ist möglich, Spendenquittungen zu bekommen.

 

 

 

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Close