Top-Themen aus früheren Ausgaben

Astro-Fotos aufnehmen und entwickeln

Astro-Fotos, also Fotografien von Sternen, ziehen immer mehr Fotografen in ihren Bann. Was auf den ersten Blick aufwändig erscheint, erfordert in der Praxis weder fotografische Spezialausrüstung noch umfassende Kenntnisse in der Raw-Entwicklung. Allerdings muss man eine Reihe von Spielregeln beachten.

Astro-Fotos aufnehmen und entwickeln

Astro-Fotos aufnahmen kann man fast mit jeder Kamera, selbst mit einem hochwertigen Smartphone. Wichtig ist vor allem die Möglichkeit, im Raw-Format zu fotografieren, ein Weitwinkelobjektiv zu nutzen und die Aufnahmeautomatiken abzuschalten. Ein Stativ sollte man auch besitzen, um verwacklungsfrei über einen längeren Zeitraum belichten zu können. Weit wichtiger ist aber die Suche nach einem passenden Motiv und den richtigen Rahmenbedingungen. Dabei geht es um Themen wie Mondphasen, Wetter und die Vermeidung von „Lichtverschmutzung“. Entwickelt werden die Raw-Daten anschließend in Lightroom oder in Photoshops Camera Raw. Nötig sind dafür eigentlich nur vier relativ einfache Korrekturen. Wie das in der Praxis alles zusammenhängt, erklärt DOCMA-Autor Alexander Heinrichs in einer zweiteiligen Serie. In diesem Heft gibt es den ersten Teil mit sechs Seiten Umfang.

Schlagworte
Zeig mehr

Christoph Künne

Christoph Künne ist Mitbegründer, Chefredakteur und Verleger der DOCMA. Der studierte Kulturwissenschaftler fotografiert leidenschaftlich gerne Porträts und arbeitet seit 1991 mit Photoshop.

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close