RSS

Collagen des Zerfalls

Collagen des ZerfallsBei den meisten Projekten des Bamberger Grafikers Michael Karg geht es feurig und ziemlich surreal zu. Seine oft über­bordend detaillierten Collagen thematisieren als zentrales Element häufig den „Zerfall“. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen DOCMA-Ausgabe 84 einige seiner Bilder und seine Vorgehensweise bei den Collagen des Zerfalls.

Collagen des Zerfalls

Fotos von düsteren Landschaften und Industriebrachen sowie jede Menge Feuer-Effekte kombiniert Michael Karg mit Photoshop zu digitalen, surrealen Collagen. Dafür nutzt er eigene Fotos oder solche befreundeter Fotografen. Viele Elemente fügt er seinen Bildern jedoch mit dem Pinsel hinzu und nutzt entsprechende Pinselvorgaben, um etwa Feuer und Rauch einzumalen.

Michael Karg, Jahrgang 1980, ist gelernter Mediengestalter und Grafiker und begann bereits während seiner Schulzeit Porträts collageartig um zusätzliche Elemente zu erweitern und digital zu verfremden. Seine Zielsetzung ist dabei nicht nur der vordergründige Effekt. So visualisiert er mit der oben stehenden Montage das Thema „Zerfall“ sowohl in Bezug auf die persönliche Gesundheit als auch auf die Umwelt. Auf seiner Homepage finden Sie weitere Bilder und Informationen: http://kargistan.de .

 

 


Collagen des Zerfalls: In DOCMA 84 beschreibt Michael Karg am Beispiel des oben rechts stehenden Bildes, wie er dabei vorgegangen ist.


 

Das DOCMA-Heft bekommen Sie im gut sortierten Zeitschriftenhandel, an Bahnhöfen und Flughäfen sowie bei uns im DOCMA-Shop. Dort (und nur dort) können Sie zwischen der ePaper-Ausgabe und dem gedruckten Heft wählen. Beides zusammen gibt es auch im Kombi-Abo.

Hier können Sie ganz einfach herausfinden, wo das Heft in Ihrer Nähe vorrätig ist.

 

Mitdiskutieren