RSS

FOF 2016 – Zingster Faces of Festival

Zehn Tage lang war ein großer Teil des DOCMA-Teams in Zingst am schönen Ostseestrand. Nein, wir haben keinen Urlaub auf Kosten unserer treuen Abonnenten gemacht, wie ein Facebook-Kommentator unter einem Foto-Post unterstellen wollte.

DOCMAtokshochz

Vielmehr sind wir wie schon seit seiner Gründung fester Bestanteil des Umwelt-Fotofestivals »horizonte«, das nunmehr im neunten Jahr auf dem Darß gefeiert wird. Jedes mal ein wenig größer mit neuen Idee, zusätzlichen Partnern, schönen und kritischen Bildern und eindrucksvolleren Multimedia-Shows. Nur die allabendliche Bilderflut vor der Strandbar bleibt immer ähnlich. Allerdings zieht sie inzwischen an einigen Abenden so viele Zuschauen an, dass es schwierig ist, einen Stehplatz mit guter Sicht auch die 30-Meter Leinwand zu bekommen. 30-Meter Leinwand, richtig gelesen, das ist so ziemlich die größte Darstellungsfläche, auf der man als Normalsterblicher seine Bilder betrachten kann. Zumindest, wenn man es schafft, die Gestalter der »Bilderfluten« davon zu überzeugen, dass sie die eigenen Bilder mit ins Programm aufnehmen.

Wir haben uns extra ein Format ausgedacht, damit wir unsere Bilder jede Nacht in diesen Shows anschauen dürfen: die »Faces of Festival«. Seit 2012 fotografieren wir während der Festivaltage Besucher, Organisatoren, ausstellende Fotografen, die Partner vom Fotomarkt, die vielen schönen Foto-Modelle, die dort herumlaufen, und natürlich auch die eingeborenen Zingster, die zumeist hinter den Kulissen wirken. So bekommt jedes Jahr seinen thematischen Schwerpunkt. Dieses Mal waren nur bei wenigen Veranstaltungen an der frischen Luft dabei. Stattdessen haben wir die Besucher des »Creative Centers« im Kurhaus vor die Kamera gebeten und sie in malerisch-klassischen Studiolicht inszeniert und fotografiert.

 


Studio-Faces



Action-Faces


Related Posts

Mitdiskutieren