Tipps

Kanäle teilen und zusammenfügen

Mit dem Befehl „Kanäle teilen“ erhält man die Farb- und Alphakanäle eines Bildes als einzelne Dateien.

Eine für den Normalnutzer nicht weniger exotische Photoshop-Funktion als die der Mehrkanalbilder verbirgt sich hinter dem Eintrag im Paletten-Menu? mit der Bezeichnung „Kanäle teilen“. Auch das werden sie wahrscheinlich in der Praxis ziemlich selten benötigen, aber der Vollständigkeit halber soll auch dieser Eintrag kurz erläutert werden: Um die Kanäle einer Datei in mehrere Einzeldateien aufteilen zu können, darf diese nur aus einer Hintergrundebene bestehen. Betroffen davon sind alle Kanäle, also die fu?r Farben ebenso wie Alphakanäle. Nach der Aufteilung erhalten sie so viele Einzeldateien, wie es Kanäle in der Datei gab; jede trägt einen entsprechenden Namen, der dem der urspru?nglichen Datei entspricht, gefolgt von der Bezeichnung des jeweiligen Kanals.

Der umgekehrte Vorgang besteht darin, mehrere gleichzeitig geöffnete Graustufendateien exakt identischer Größe zu einer Datei zusammenzufu?gen. Tragen diese passende Namen, so fügt Photoshop sie nach Eingabe des resultierenden Modus (hier RGB) und der Anzahl der Kanäle (hier 3) zu einer Datei zusammen. Sind mehr geeignete Einzeldateien vorhanden, als dem Farbmodus eines neuen Bildes entsprechen – zum Beispiel 4 bei einem RGB-Bild–, so erfolgt eine kanalspezifische Zuweisung; „überzählige“ Kanäle werden wie Alphakanäle behandelt

Schlagworte
Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren

Close
Close