RSS

Notice: Undefined index: dirname in /kunden/182153_70794/rp-hosting/6190/7190/htdocs/docma.wordpress/wp-content/themes/worldwide-v1-02/include/plugin/filosofo-image/filosofo-custom-image-sizes.php on line 135

Notice: Undefined index: extension in /kunden/182153_70794/rp-hosting/6190/7190/htdocs/docma.wordpress/wp-content/themes/worldwide-v1-02/include/plugin/filosofo-image/filosofo-custom-image-sizes.php on line 136

Neutrale Farben mit der Tonwertpipette

Sind die Tonwerte optimiert, will man oft auch noch die Farbgebung den eigenen Vorstellungen oder den ursprünglichen Umständen anpassen.


Sind die Tonwerte optimiert, will man oft auch noch die Farbgebung den eigenen Vorstellungen oder den ursprünglichen Umständen anpassen. Mit den drei Tonwertpipetten setzen Sie Licht-, Schwarzund Neutralwert des Bildes. Das Setzen der ersten beiden Pipetten entspricht im Grunde dem Verschieben der Lichter- und Tiefenregler im vorangegangenen Schritt. Durch Klicken mit der Graupipette auf unterschiedliche Bildstellen definieren Sie diese als Referenzpunkte für 50-Prozent-Neutralgrau. Das hat in den meisten Fällen eine Verschiebung der gesamten Farbstimmung zur Folge. Man kann diese Funktion also gleichsam dazu nutzen, sich durch verschiedene Farbversionen des Bildes zu klicken oder ganz gezielt Stellen zu suchen, durch deren Anklicken sich einfache Farbstiche ausgleichen lassen.

Tipp: Mehr zur Arbeit mit der Tonwertpipette finden Sie in „Farbkorrektur für Fotografen“, dem Band 2 der Edition DOCMA, ab Seite 67.

Enzyklopädie_schmalDieser Tipp stammt aus der 22-bändigen Photoshop-Enzyklopädie, die Sie in unserem Webshop als e-Book kaufen können.

Mitdiskutieren