RSS

Monochrom-Kamera von Sony schon dieses Jahr?

Seit Januar gibt es Gerüchte, dass Sony seine RX1 in einer Variante mit Schwarzweiß-Sensor anbieten will. Die Internetseite www.sonyalpharumors.com nennt nun erste Details.

Ein herkömmlicher CMOS-Sensor erfasst die Farben des auftreffenden Lichtes mithilfe von Farbfiltern, die den Sensorpixeln vorgeschaltet sind. So sind jeweils zwei Pixel für grüne, einer für rote und einer für blaue Anteile des Lichtes zuständig, die auf die kleinste in Farbe aufzulösende Fläche treffen. Die entsprechenden Signale der Sensorpixel werden miteinander verrechnet, um ein Farbbild zu erhalten – wobei Schärfeverluste unvermeidbar sind.
Deutlich schärfere Bilder sind mit einem Sensor ohne Filtermosaik möglich, der das Licht nicht in Farben zerlegt, sondern mit jedem Pixel nur Helligkeitswerte erfasst und somit reine Schwarzweißbilder erzeugt. Außerdem hat ein Schwarzweißsensor eine höhere Lichtempfindlichkeit. Dass dies funktioniert, hat Leica mit der 6800 Euro teuren Leica Monochrom, die seit Mitte 2012 auf dem Markt ist, gezeigt.
Wenn man den Gerüchten Glauben schenkt, will künftig auch Sony in dieser Marktnische mitmischen. Die allgemein recht glaubwürdige Internetseite www.sonyalpharumors.com will aus einer anonymen Quelle erfahren haben, dass Sony an einem Schwarzweiß-Vollformatsensor mit 24 MP Auflösung für eine Variante der RX-1 arbeitet. Die neue Systemkamera soll vermutlich bereits Ende dieses Jahres oder Anfang nächsten Jahres für einen Preis von unter 3000 US-Dollar zu haben sein und Leica damit ernsthafte Konkurrenz machen.

Related Posts

Mitdiskutieren