RSS

Canon EOS 7D Mark II

Im Rahmen der Modellpflege präsentiert Canon eine technisch modernisierte Neuauflage der EOS 7D, die besonders in der Actionfotografie punkten soll.

Mit der EOS 7D Mark II kündigt Canon für November eine Spiegelreflexkamera an, die neben den Merkmalen des Vorgängermodells über Technologien der Profikamera EOS-1D X verfügt. So erledigt die neue Kamera Reihenaufnahmen mit bis zu 10 Bildern pro Sekunde bei voller Auflösung (gegenüber 8 bei der EOS 7D) und verfügt über ein neues 65-Punkt-AF-System, das komplett aus Kreuzsensoren besteht (die Anzahl der verfügbaren AF-Felder, Kreuzsensoren und Doppel-Kreuzsensoren ist abhängig vom verwendeten Objektiv) und den aktuellen Dual DIGIC 6-Prozessor. Ähnlich wie bei der EOS-1D X lässt sich auch das AF-System der EOS 7D Mark II über ein Konfigurationsmenü in Bezug auf Fokus- und Nachführgeschwindigkeit an die Aufnahmesituation anpassen. Der ganz neue AF-Bereich-Auswahlschalter ermöglicht ein spontanes Umschalten zwischen den verschiedenen AF-Bereichsmodi.
Der neue 20,2-Megapixel-CMOS-Sensor im APS-C-Format bietet einen ISO-Bereich von 100-16.000, der auf bis zu ISO 51.200 erweitert werden kann. Für erstklassig belichtete Aufnahmen soll ein hoch auflösender 150.000-Pixel-Messsensor sorgen. Dieser (RGB + IR) wertet erstmals auch Infrarotlichtquellen und flackerndes Licht aus. Die neue Flacker-Erkennung sorgt dafür, dass die Auslösung erst dann erfolgt, wenn die Lichtquelle die größte Helligkeit aufweist.
Der Sucher mit einer Bildfeldabdeckung von ca. 100 Prozent ermöglicht eine individuelle Auswahl der eingeblendeten Informationen. Professionelle Videofunktionen, unkomprimierter HDMI-Ausgang in Echtzeit und Dual Pixel CMOS AF-Technologie erweitern die kreativen Möglichkeiten. Letztere sorgt für eine kontinuierliche, präzise Scharfstellung. Beim Filmen stehen Bildraten von 24 bis zu 60 Bildern pro Sekunde zur Verfügung – für ruhige Schwenks und Zeitlupeneffekte.
Dank des unkomprimierten (4:2:2) HDMI-Ausgangs kann auch ein externer Recorder zur Videoaufzeichnung verwendet werden. Darüber hinaus lassen sich ein ext. Stereomikrofon und Kopfhörer anschließen. Der Modus „Leiser Betrieb“ verhindert, dass Betriebsgeräusche, die beispielsweise beim Wechsel der Einstellungen auftreten können, die Tonaufnahmen stören.
Das Gehäuse der EOS 7D Mark II basiert auf einer Magnesiumlegierung und wiegt rund 900 Gramm. Canon will die Kamera im November für 1700 Euro in den Handel bringen. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Canon. Das techn. Datenblatt können Sie hier herunterladen.

Related Posts

Mitdiskutieren