DOCMA Freistellen-Panel
Blog

Neues Wandbild von Banksy entdeckt?

Graffito in der neuen DOCMA besichtigen

Neues Wandbild von Banksy entdeckt?
Neues Wandbild von Banksy entdeckt? In der aktuellen DOCMA werden Sie fündig. / Bild: Doc Baumann

Gerade erst vor einem Monat wurde an einer Hauswand in Venedig ein Graffito entdeckt, das dem englischen Künstler Banksy zugeschrieben wird. Stil, Technik und Bildaussage weisen jedenfalls auf ihn hin. Und schon gibt es eine weitere Entdeckung: In der neuen DOCMA zeigt Ihnen Doc Baumann ein „Banksy-Wandbild“ zum Thema „Fridays for Future“. Echt?

Eine beige angestrichene Backsteinwand, aufgenommen an einem unbenannten Ort. Davor türmt sich Müll – leere Flachen, Getränkedosen, Becher. Und darüber ein mit Schablone gespraytes Wandbild: Drei Personen, ein Mann mit Anzug, erhobenem Zeigefinger, Aktentasche … und einem Gesicht, das an Wirtschaftsminister Altmaier erinnert. Der hatte kürzlich kritisiert, dass Schüler/innen in der Unterrichtsziel gegen die drohende Klimakatastrophe protestieren. Vor ihm zwei Kinder: Ein Mädchen, das einen großen Globus schützend umklammert hält, und ein Junge mit einem „Fridays for Future“-Schild. Ganz oben schließlich ein kurzer, an die Fassade gemalter Text: For Greta with love.

Hebt der strenge Herr den warnenden Zeigefinger, um die Jugendlichen auf ihre Schulpflicht hinzuweisen? Oder deutet er auf den Greta-Spruch, weil er zur Einsicht gekommen ist und es sich anders überlegt hat?

Das sieht doch ganz nach einem Wandbild von Banksy aus …

Wandbild von Banksy?

Da nur wenige Menschen wissen, wer sich wirklich hinter dem Namen Banksy verbirgt, herrscht mitunter Unsicherheit darüber, ob dieses oder jenes Graffito tatsächlich von ihm stammt.

Wie bei jeder künstlerischen Arbeit gibt es drei Kriterien, die bei der Zuordnung helfen können. Stil, Technik und Aussage. Der Stil verrät, wie jemand gestaltend mit bestimmten Werkzeugen und Materialien umgeht. Die Technik bestimmt den handwerklichen Umgang mit diesen Werkzeugen und Materialien. Die Aussage schließlich hat mit der Absicht zu tun, einen bestimmten Inhalt für Betrachter verständlich zu machen.

Bei dem Mitte Mai 2019 entdeckten Graffito an einer alten Hauswand in Venedig, knapp über der Wasseroberfläche angebracht, ließ sich die Frage nach dem Urheber auf der Grundlage dieser drei Kriterien mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit beantworten.

Aber stammt auch das Wandbild , das in der aktuellen DOCMA erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wird, von diesem Künstler, von Banksy?

Stil, Technik, Aussage

Sollte das nicht der Fall sein, dann hat sich der Grafiker jedenfalls Mühe gegeben, das Graffito so zu gestalten, dass es wie ein Wandbild von Banksy aussieht.

Niemand weiß das genauer als ich. Denn ich habe es für ein Tutorial realisiert, in dem ich zeigen möchte, wie sich ein solches Bild mit den Mitteln von Photoshop nachstellen lässt.

Die angewandte Technik hat nur insofern mit der von Banksy zu tun, als auch hier mit Schablonen gesprayt wurde. Allerdings nicht mit Farbe aus Dosen, sondern mit Pixeln, und als Schablonen dienten Ebenenmasken.

Der Stil kommt dem von Banksy nahe (dazu habe ich ein ganzes Buch mit seinen Werken studiert), aber unterscheidet sich von seinem schon wegen der Größe des Bildes und dem verwendeten Material.

Bei der Aussage schließlich habe ich mich bemüht, mir vorzustellen, wie ein visueller Kommentar von Banksy zu den aktuellen Schüler/innen-Protesten aussehen könnte. Ich bin sicher, er wäre auf eine elegantere und hintergründigere Lösung gekommen.

Kein Wandbild von Banksy

Es wäre völlig unangemessen, das Werk von Banksy darauf zu reduzieren, dass – und wie – er mit Spraydosen Farben auf Hauswände aufträgt. Auch wenn sein Stil und die angewandte Technik unverkennbar sind – und damit durchaus isoliert betrachtet werden können –, sind es vor allem seine Bildideen, die Betrachter faszinieren und zum Nachdenken bringen.

Insofern kann ein Tutorial, welches das Nachahmen seiner Werke zum Thema hat, nur recht oberflächlich sein. So, wie jede Analyse der Arbeiten eines Fotografen, Malers oder Grafikers. Dennoch darf man sich davon inspirieren lassen und so gegebenenfalls passende Graffiti mit entsprechendem Anspruch in eigene Bilder einbauen.

Das komplette Tutorial mit einer Beschreibung der Vorgehensweise finden Sie in DOCMA 89 ab Seite 34.

Neues Wandbild von Banksy entdeckt?
So sah der Hintergrund im Original aus / Foto: Doc Baumann
Schlagworte
Zeig mehr

Hans Baumann

Doc Baumann befasst sich vor allem mit Montagen (und ihrer Kritik) sowie mit der Entlarvung von Bildfälschungen, außerdem mit digitalen grafischen und malerischen Arbeitstechniken. Der in den Medien immer wieder als „Photoshop-Papst“ Titulierte widmet sich seit 1984 der digitalen Bildbearbeitung und schreibt seit 1988 darüber.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren

Close
Back to top button
Close