RSS

Notice: Undefined index: dirname in /kunden/182153_70794/rp-hosting/6190/7190/htdocs/docma.wordpress/wp-content/themes/worldwide-v1-02/include/plugin/filosofo-image/filosofo-custom-image-sizes.php on line 135

Notice: Undefined index: extension in /kunden/182153_70794/rp-hosting/6190/7190/htdocs/docma.wordpress/wp-content/themes/worldwide-v1-02/include/plugin/filosofo-image/filosofo-custom-image-sizes.php on line 136

Horizonte Zingst

Zum dritten Mal hat die Ostsee-Strandstadt Zingst ihr Fotofestival veranstaltet und auch dieses Jahr war wieder eine Steigerung auszumachen.

Zum dritten Mal hat die Ostsee-Strandstadt Zingst Ende Mai/ Anfang Juni ihr Fotofestival veranstaltet und auch dieses Jahr war wieder eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr auszumachen. Wurden bisher im Kern Naturfotografen angesprochen, haben die Veranstalter 2010 das Thema auf den Bereich Umwelt vergrößert. Allerdings ohne die mit diesem Begriff so gerne assoziierte Endzeitstimmung. Im Gegenteil: Unter der Schirmherrschaft des bekannten Naturfotografen Norbert Rosing versammelten sich eine Vielzahl herausragender Fotografen, um ihre Werke einem geneigten Publikum zu präsentieren. An sechs aufeinander folgenden Tagen wurden die Besucher mit Ausstellungen, Diavorträgen, Führungen und Workshops hochkarätiger Fotografen und Fotopädagogen unterhalten. Das alles gab es in den Vorjahren auch schon. Neu und sicherlich auch dem thematischen Schwenk in Richtung Umwelt geschuldet, war das Herzstück des diesjährigen Horizonte Festivals, die Austellung von Gerd Ludwig, der sich in höchst engagierter Weise mit den Befindlichkeiten der Welt auseinandersetzt. Ludwig gehört zu den bedeutendsten Dokumentarfotografen unserer Zeit und hat eine ganz eigene Bildsprache entwickelt, um mit vermeintlich schönen Bildern auf die Probleme der Welt hinzuweisen. Seine Bilder sind zunächst so angelegt, dass sie visuell einfach nur begeistern. Solange zumindest, bis man ihre Geschichte erfährt. Dann lassen sie den Betrachter still werden ? vor Traurigkeit über den Verlust der Unschuld. Wahrscheinlich wird es für die Zingster und ihren Kurator Klaus Tiedge schwer, im nächsten Jahr etwas Gleichrangiges zu finden. Wir sind auf jeden Fall gespannt.

Mitdiskutieren