RSS

Eilmeldung: Adobe kauft Fotolia

AdobeWie Adobe heute in einer Pressemeldung mitteilte, hat das Softwareunternehmen eine Vereinbarung zum Kauf des in Privatbesitz befindlichen Unternehmens Fotolia für 800 Millionen Dollar getroffen. Die lizenzfreien Fotos, Bilder, Grafiken und HD-Videos sollen in die Creative Cloud integriert werden. Trotzdem soll das Angebot von Fotolia weiterhin auch frei zugänglich bleiben. Der Abschluss der Transaktion wird nach Abwicklung aller Formalitäten für die zweite Hälfte des ersten Adobe-Fiskalquartals 2015 erwartet.

 

Pressemeldung

Adobe (Nasdaq:ADBE) hat heute bekannt gegeben, dass es eine Vereinbarung zum Kauf des in Privatbesitz befindlichen Unternehmens Fotolia getroffen hat. Fotolia ist ein führender Anbieter für lizenzfreie Fotos, Bilder, Grafiken und HD Videos. Adobe wird für die Übernahme voraussichtlich 800 Millionen Dollar in bar bezahlen. Fotolia wird in die Adobe Creative Cloud integriert werden. So können bestehende und zukünftige Mitglieder der Creative Cloud auf 34 Millionen Bilder und Videos zugreifen und sie direkt kaufen, dadurch lässt sich der Design-Prozess vereinfachen und beschleunigen. Die Akquisition von Fotolia unterstreicht die Rolle der Creative Cloud, die als dynamischer Marktplatz den Kauf und den Verkauf von Assets und Services ermöglicht und die es Kreativen erlaubt, ihr Talent einem weltweiten Publikum  vorzustellen. Adobe beabsichtigt außerdem, Fotolia weiterhin als frei zugänglichen Stock-Anbieter fort zu führen.

„Der Kauf von Fotolia verstärkt die Bedeutung der Creative Cloud als Dreh- und Angelpunkt für Kreative“, sagt David Wadhwani,  Senior Vice President, Digital Media bei Adobe. „Creative Cloud wird zum zentralen Marktplatz für die kreative Community, um auf Bilder, Grafiken, Videos, Fonts oder direkt auf kreative Talente zuzugreifen. Beispielsweise genau durch solch wichtige Services wie Fotolia und unsere neuen Talent-Search-Funktionen für Kreative.“

3,45 Millionen Mitglieder machen die Adobe Creative Cloud zum weltweit führenden Set an Desktop-Werkzeugen, inklusive einem ganzen Aufgebot ergänzender mobiler Apps, Trainingsinhalten, kreativen Assets und Services sowie dem Zugang zu einer dynamischen kreativen Community. Die Creative Cloud verändert die Art und Weise, wie Kreative Inspiration finden und ihre besten Arbeiten zur Verfügung stellen, gleichzeitig wird sie ständig aufgewertet, sei es durch Produktaktualisierungen oder durch Funktionen wie der Suche nach kreativen Talenten. Nach Abschluss der Akquisition beabsichtigt Adobe die Bereitstellung und den Kauf von Stockfotos und -Medien in die Creative Cloud zu integrieren.

„Ein Teil der Adobe-Familie sein zu können, ist ein wahr gewordener Traum für das Fotolia-Team. Wir möchten Künstlern den besten Ort bieten, um ein Geschäft zu etablieren, wir möchten der ultimative Platz sein, an dem Designer umwerfende kreative Arbeiten finden“, sagt Oleg Tscheltzoff, Gründer und CEO von Fotolia.

Fotolia wurde 2004 gegründet, befindet sich im Privatbesitz von Kohlberg Kravis Roberts & Co. L.P., TA Associates und des Fotolia Managements und unterhält Büros in New York, Paris und Berlin. Fotolia ist derzeit in 23 Ländern operativ und betreibt Websites in 14 Sprachen.

Der Abschluss der Transaktion wird für die zweite Hälfte des ersten Adobe-Fiskalquartals 2015 erwartet und unterliegt den handelsüblichen regulatorischen Freigaben und Bedingungen. Die finanziellen Auswirkungen dieser Transaktion werden in den zuvor bekannt gegebenen Geschäftszielen von Adobe nicht abgebildet, sie sind auch nicht Bestandteil der neuen Geschäftsziele, die Adobe im Zusammenhang mit seinen Finanzergebnissen am 11.Dezember 2014 veröffentlicht hat. Bis zum Vertragsabschluss werden beide Unternehmen unabhängig voneinander agieren. Nach Vertragsabschluss wird Fotolia CEO Oleg Tscheltzoff das Fotolia-Team weiterhin als Teil des Digital Media-Geschäfts von Adobe leiten.

Weitere Informationen über Fotolia und die kreative Community sind unter folgendem Link erhältlich: http://blogs.adobe.com/conversations/2014/12/building-a-vibrant-marketplace-for-the-creative-community.html

 

Related Posts

Mitdiskutieren