Joachim Korff

  • Photo of Mock-ups: Vintage-Softcover

    Nachdem Sie die letzten Feinarbeiten an Ihrem Bild abgeschlos­sen haben, ist es noch immer bloß ein Bild auf dem ­Bildschirm. Am Ende soll es aber ein Buch- oder Plattencover, eine Doppel­seite in einem Magazin, eine Visitenkarte oder auch das Interface einer Smartphone-App werden. Da wäre es doch praktisch, wenn Sie Ihrem Kunden bereits zeigen könnten, wie das Ergebnis im Verwendungskontext aussehen wird, und Mock-ups sind ein sehr bequemes Mittel dazu. Beim diesem antiken Heftchen-Mock-up gibt es die Schreibtischutensilien gleich dazu. Es hat eine Größe von 4100 × 3258 Pixeln, und das selbst zu gestaltende Heft ist 148 × 210 Millimeter groß. Als Besonderheit lässt sich das Mock-up mit vier mitgelieferten Farbeffekten an die gewünschte Atmosphäre anpassen. Für Einsteiger ist neben einer englischsprachigen PDF-Anleitung innerhalb…

    Mehr
Back to top button
Close