RSS

Quick & Dirty: Auto-Kontrast

Der Befehl Auto-Kontrast wirkt etwas schwächer als die Auto-Farbkorrektur.

Auch der Befehl „Auto-Kontrast“ lässt sich durch den direkten Befehlsaufruf, ein Tastenkürzel, das vier Finger erfordert, oder durch den Schalter „Auto“ im Gradationskurven-Dialog ansteuern. Hier dehnt Photoshop den Tonwertbereich gleichmäßiger und nicht so weit aus wie bei der automatischen Tonwertkorrektur. Dadurch bleibt die Grundfarbstruktur (und damit auch vorhandene Farbstiche wie in Bild 4) erhalten, dafür entfallen jedoch unkontrollierte Verfärbungen wie in Bild 1. Die Korrektur fällt also tendenziell etwas schwächer aus, wie man bei Bild 2 im Vergleich deutlich sehen kann.

Enzyklopädie_schmalDieser Tipp stammt aus dem Band „Farbkorrektur für Fotografen“ der Photoshop-Enzyklopädie, die Sie in unserem Webshop als e-Book kaufen können.

Related Posts

Mitdiskutieren