Tipps

Das Photoshop Rahmen-Werkzeug

Layoutende Anwender werden sich über das aus InDesign bekannte Rahmen Werkzeug freuen, das nun auch in Photoshop CC 2019 enthalten ist. Damit ziehen Sie  rechteckige (a) oder elliptische (b) Platzhalter-Rahmen im Bild auf, die Sie per Drag & Drop (c) mit Bildern füllen. Das funktioniert aus dem Explorer/Finder und aus den CC-Bibliotheken beispielsweise mit Adobe Stock-Bildern. Die Bilder werden automatisch auf die Rahmengröße skaliert und ersetzt, wenn neue Bilder in den Rahmen gezogen werden. Außerdem können Sie mit einem Rechtsklick jede Form- oder Text-Ebene in einen Rahmen konvertieren (d) oder diesen bei Bedarf wieder entfernen. Ein Nachteil der so erzeugten Rahmen ist, dass sich zwar die meisten Ebenenstile anwenden lassen, diese jedoch keinen sichtbaren Effekt haben. Hier hilft nur, wie bisher zwei Ebenen mithilfe einer Schnittmaske zu kombinieren und auf die untere Ebene die Stile anzuwenden.

Zeig mehr

Olaf Giermann

Sein Erstkontakt mit Photoshop erfolgte 2003 an der Uni, an der das Programm als reine Scanner-Software eingesetzt wurde. Inzwischen gilt Giermann sprichwörtlich als das »Photoshop-Lexikon« im deutschsprachigen Raum und teilt sein Wissen in DOCMA, in Video­kursen und in Seminaren.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren

Close
Back to top button
Close