calibrite-pbpromo-de_970x250
Technik

OM Systems entwickelt Telemakro-Objektiv mit vierfacher Vergrößerung

OM Systems entwickelt Telemakro-Objektiv mit vierfacher Vergrößerung

OM System hat die Entwicklung eines Telemakro-Objektivs mit vierfacher Vergrößerung angekündigt, wobei der mit 2023 angegebene Termin der Markteinführung recht vage bleibt. Das geplante M.Zuiko Digital ED 90 mm F3.5 Macro IS PRO für das Micro-Four-Thirds-System bietet 90 Millimeter Brennweite, was umgerechnet auf das Kleinbildformat 180 Millimetern entspricht. Es wird mit einem Bildstabilisator sowie Staub- und Spritzwasserschutz gemäß IP53-Standard ausgestattet sein.


Pressemitteilung von OM System

Ankündigung der Entwicklung von M.Zuiko Digital ED 90 mm F3.5 Macro IS PRO (Kleinbild-Äquivalent: 180 mm), einem leistungsstarken, für die Naturfotografie optimierten Telemakro-Objektiv

OM Digital Solutions Corporation kündigt die Entwicklung von M.Zuiko Digital ED 90 mm F3.5 Macro IS PRO an (Kleinbild-Äquivalent: 180 mm), das erste leistungsstarke Telemakro-Objektiv der M.Zuiko PRO-Serie auf Basis des Micro-Four-Thirds-System-Standards. Mit einer maximal 4-fachen Bildvergrößerung überzeugt das Objektiv mit beeindruckenden Fähigkeiten bei Nahaufnahmen und ist damit die perfekte Wahl für die Makro-Naturfotografie. 

M.Zuiko Digital ED 90mm F3.5 Macro IS PRO Hauptausstattungsmerkmale: 

1. Exzellente optische Leistung des M.Zuiko PRO Objektivs mit einer Brennweite von 180mm Äquivalent1 

2. Beeindruckende Nahaufnahmen mit einer maximalen 4-fachen Bildvergrößerung 

3. Staub- und Spritzwasserschutz gemäß IP53-Standard für stressfreie Aufnahmen selbst unter schwierigsten Bedingungen 

4. Integrierte Bildstabilisierung für verwacklungsfreie Aufnahmen aus der Hand 

Die Entwicklung des neuen M.Zuiko PRO Telemakro-Objektivs steht im Einklang mit dem Anspruch der Marke, Lösungen zu entwickeln, die perfekt auf die Bedürfnisse von Markt und Kunden abgestimmt sind. Mit diesem Neuzugang stehen nun drei leistungsstarke Objektive mit beeindruckend guten Nahaufnahmekapazitäten zur Verfügung, die mit einer maximalen Bildvergrößerung von 2x oder mehr bei Brennweiten von 60 mm2, 120 mm3 und 180 mm4 die gesamte Bandbreite der Makrofotografie von Standard- bis Telezoom abdecken. Das Sortiment umfasst insgesamt 11 Objektive5 mit Halb-Makro-Fähigkeit bei einer maximalen Bildvergrößerung von 0,5x oder mehr, mit denen sich Motive aus unmittelbarer Nähe aufnehmen und vergrößern lassen. Damit haben anspruchsvolle Fotografen alles zur Hand, was für Close-ups bis hin zu Makro-Aufnahmen mit extremer Vergrößerung benötigt wird. Als Teil der Highlights von OM  SYSTEM hebt dieses Objektivsortiment die Anwenderfreude bei der Makro-Fotografie auf ein neues Niveau. 

Ziel von OM SYSTEM ist es, Kameras anzubieten, die überallhin leicht mithingenommen werden können, um besondere Momente festzuhalten und das Fotografieren zu einem einmaligen Erlebnis zu machen. Auch in Zukunft wird OM Digital Solutions die Vorteile des Micro-Four-Thirds-System in vollem Maße ausschöpfen und durch die kontinuierliche Erweiterung seines Objektivsortiments für mehr Freiheiten und Kreativität sorgen. 

Die aktuelle M.Zuiko Digital Lens Roadmap finden Sie hier

1 Kleinbild-Äquivalent

2 Kleinbild-Äquivalent, M.Zuiko Digital ED 30mm F3.5 Macro

3 Kleinbild-Äquivalent, M.ZuikoDigital ED 60mm F2.8 Macro

4 Kleinbild-Äquivalent, M.Zuiko Digital ED 90mm F3.5 Macro IS PRO

5 M.Zuiko Digital ED 12–40mm F2.8 PRO II, ED 12–40mm F2.8 PRO, ED 12–45mm F4.0 PRO, ED 12–100mm F4.0 IS PRO, ED 30mm F3.5 Macro, ED 40–150mm F2.8 PRO, ED 60mm F2.8 Macro, ED 90mm F3.5 Macro IS PRO, ED 100–400mm F5.0–6.3 IS, ED 150–400mm F4.5 TC1.25x IS PRO, ED 300mm F4.0 IS PRO. Außerdem ED 40–150mm F2.8 PRO und ED 300mm F4.0 IS PRO in Kombination mit einem Telekonverter. Stand vom 8.September 2022 

 

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"