Schärfen

Blog

Fixel-Panel zur saumfreien Detailverstärkung

Foto: fixelalgorithms.co Wie Sie Bilddetails effektiv und saumfrei in Photoshop schärfen können, habe ich beispielsweise im Premium-Workshop von Heft 57 erläutert. Das war 2014. Die Inhalte des Artikels zur Detailverstärkung sind aber nach wie vor topaktuell, da sich bei den dafür zur Verfügung stehenden Bordmitteln von Photoshop seitdem tatsächlich überhaupt nichts getan hat. Zum Glück gibt es Plug-ins und Panels, die einem bestimmte Aufgaben deutlich erleichtern. Diese Tage bin ich über das neue Panel Fixel Detailizer 3 gestolpert. Für das, was hier mit nur 5 Reglern möglich ist, brauchen Sie schon ziemlich fortgeschrittenes Photoshop-Wissen (Hochpass- beziehungsweise Matter machen-Schärfung, Kanten- und Flächenmasken, Füllmethoden und so weiter) und vor allem auch deutlich mehr Zeit. Denn Sie können hier den Kontrast der unterschiedlichen…

Mehr
DOCMA Artikel

piccure+ Noch ein wenig schärfer, bitte!

Über das Plug-in piccure, mit dem sich verwackelte Fotos oft noch retten lassen, haben wir schon mehrfach berichtet. Inzwischen hat der Hersteller Intelligent Imaging Solutions den Funktionsumfang seiner Software stark erweitert: Das neue piccure+ bietet nun Lösungen für ein größeres Spektrum an unscharfen Bildern und kann neben der Verwacklungsunschärfe auch Abbildungsfehler der Objektive korrigieren. Michael J. Hußmann hat sich angeschaut, was das „Plus“ von piccure+ in der Praxis ausmacht. Genau vor einem Jahr hatten wir im Rahmen eines Vergleichstests von Entwacklungsfiltern über piccure berichtet (DOCMA 57, Seite 96 ff.), eine Software des Tübinger Unternehmens Intelligent Imaging Solutions. Die 2011 gegründete Firma (www.piccure.de) ist seitdem nicht untätig geblieben, sondern hat den Leistungsumfang ihrer Software in mehrfacher Hinsicht erweitert. Zunächst einmal ist die…

Mehr
Enzyklopädie

Der Filter Unscharf maskieren

Dieser Filter, den Sie im Menü der Scharfzeichnungsfilter finden, trägt den etwas verwirrenden Namen „Unscharf maskieren“ – eine Begriffskombination, die zunächst widersinnig erscheint. Was wir erreichen wollen, ist ja zunehmende Schärfe und keine Unschärfe. Die Bezeichnung stammt aus der Dunkelkammerzeit. Die Filteroberfläche besteht aus sechs Komponenten: Dem Vorschaufenster (den dort angezeigten Bereich legen Sie durch Verschieben mit dem Hand-Symbol oder Klicken ins Bild fest, markiert durch den quadratischen Rahmen); die Option „Vorschau“ zeigt den Effekt auf das komplette Bild angewandt; mit dem Plus- und Minus-Zeichen unter der Vorschau können Sie ein- und auszoomen. Besonders wichtig sind die drei Regler und Eingabefelder für Schärfe, Radius und Schwellenwert.   Betrachten wir zunächst, welche Veränderungen der Regler „Stärke“ nach sich zieht; der Zahlenwert…

Mehr
Tipps

Porträt-Retusche: Verflüssigen

Mit dem »Verflüssigen«-Filter lassen sich anatomische Änderungen leicht realisieren.

Mehr
Back to top button
Close