RSS

Finale der TEN Collection am 10.11.

Die harmonische Komposition „The Future Shangri-LA“ der beiden Künstler Mi-Kyung Kim und Kenichiro Tomiyasu markiert das Finale des globalen Kreativprojektes von Fotolia. Das digitale Kunstwerk steht am 10. November zum Gratis-Download bereit.

Zum Ende der dritten Staffel präsentiert Fotolias TEN Collection eine Zukunftsvision aus Fernost. Das Werk der südkoreanischen Fotografin Mi-Kyung Kim und des japanischen Konzeptkünstlers Kenichiro Tomiyasu (INEI Studio) mit dem Titel „The Future Shangri-LA“ kann als offene PSD-Datei am Montag, 10. November, 24 Stunden lang gratis auf www.tenbyfotolia.com heruntergeladen werden. Das Foto, mit dem das Motiv entworfen wurde, sowie zehn weitere Aufnahmen des Shootings, können auf www.fotolia.de gekauft werden.
Im Rahmen des Kreativprojektes TEN Collection findet alle zwei Monate ein Künstlerduo aus einem international bekannten Fotografen und einem Grafikdesigner zusammen, um ein gemeinsames Werk zu erschaffen, das ihre kreative Vision der menschlichen Zukunft zum Ausdruck bringen soll.
„The Future Shangri-LA“ präsentiert eine fernöstlich geprägte Utopie der Zukunft, die sich an westlichen Vorstellungen des Garten Eden orientiert. „Es ist unsere Hoffnung für die Zukunft; es ist das, wonach wir suchen: Eine Welt, in welcher sich die Natur ihren angestammten Platz zurückerobert und Früchte schafft, die uns Langlebigkeit, Wohlstand und Gesundheit schenken – himmlische Geschenke in einer sorglosen Welt. Eine Welt frei von jeglichen sozialen Problemen, wie in den Orten uralter asiatischer Legenden. Wer weiß, vielleicht finden wir unser eigenes Shangri-LA in der Zukunft“, beschreiben Kim und Tomiyasu ihr Werk.
Das Duo vermischte seine kulturellen Einflüsse, Techniken, Stile und Geschmäcker, um ein einzigartiges Werk zu erschaffen. So brachte Mi-Kyung Kim, die auf der grünen Insel Jeju aufwuchs,  das Element der Natur in das gemeinsame Werk mit ein, während das Moment des Übernatürlichen von  Kenichiro Tomiyasu (INEI Studio) stammt, basierend auf dessen Interesse an Science Fiction und Videospielen.
Diese beiden gegensätzlichen Welten verschmelzen in „The Future Shangri-LA“ miteinander, wo Früchte mit übernatürlichem Licht in nächtlicher Ruhe leuchten, eingebettet unter einem klaren Sternenhimmel.
Die Kunst liegt im Detail: eine gemeinsame künstlerische Handschrift
Mi-Kyung Kim und Kenichiro Tomiyasu verstehen es beide, Details auf subtile Weise zu manipulieren: Das magische Zusammenspiel von üppiger Vegetation, blendenden Lichtern und Wasserflächen mit tausend feinen Details ist es, was dem Stück seinen mystischen, futuristischen Touch schenkt. Obwohl ihr fotografisches und künstlerisches Handwerk auf unterschiedlichen Konzepten beruht, sagt Tomiyasu: „Auf künstlerischer Ebene verstehen wir uns, ohne auch nur ein einziges Wort wechseln zu müssen.“ Es ist dieser verbindende Arbeitsansatz, der „The Future Shangri-LA“ seine Tiefe und Stärke gibt. „Wir visualisieren nicht bloß die sichtbare Schönheit der Natur, sondern auch all die Geschichten, die sie in ihrem Inneren verbirgt“, erklärt er.
Die Künstler treffen: digitale Kunst für Jeden
Um am gesamten kreativen Prozess der Künstler – von ihrem ersten Treffen bis hin zum fertigen Kunstwerk – teilhaben zu können, wird am 10. September ein Making-of Video auf www.tenbyfotolia.com sowie auf dem YouTube-Kanal der TEN Collection veröffentlicht. Das Teaser-Video gibt es hier zu sehen.

Related Posts

Mitdiskutieren