Software

Luminar-Update 4.3 bringt Foto-Suchfunktion, 500px-Integration und mehr

Luminar-Update 4.3
Luminar-Update 4.3

Die Raw-Software Luminar 4 erhält mit einem kostenlosen Update auf Version 3 eine Foto-Suchfunktion für das Finden von Bildern in der Bibliothek sowie die Möglichkeit, eigene Fotos über die Fotosharing-Plattform 500px zu teilen. Zudem bringt das Luminar-Update 4.3 einige Leistungsverbesserungen mit, die zu schnelleren Arbeitsabläufen führen sollen.

Mit der neuen, in der oberen Menüleiste angesiedelten Foto-Suchfunktion kann die Bibliothek nach Bildnamen, Ordnernamen, dem Datum oder dem Dateiformat durchsucht werden. Diese Neuerung soll mit dem nächsten Update auch den Nutzern von Luminar 3 zugänglich gemacht werden.

Des Weiteren wurde das Öffnen von Raw-Dateien ebenso beschleunigt wie die Anwendung der mit Schiebereglern vorgenommenen Korrekturen. Bei der Anwendung von Looks erhalten Nutzer jetzt eine Vorschau, wenn sie mit dem Mauszeiger über das Preset fahren. Dadurch ist es möglich, schneller einen passenden Look zu finden als bisher.

Das Zuschneiden-Werkzeug wurde nach rechts in den Bearbeiten-Bereich unter die Objektivkorrektur verschoben, damit bei der Bearbeitung schneller darauf zugegriffen werden kann. Auf Windows-Computern funktionier das Zuschneidewerkzeug jetzt flüssiger.

Im Bearbeitungsbereich AI Augmented Sky steht ein neues Objekt namens Space Shuttle 1 steht zur Verfügung. Außerdem können Himmelsobjekte jetzt einfach umgedreht und schnell positioniert werden. Auf der Luminar-Website wurde zudem die Rubrik Marketplace mit Objekten zur Verwendung mit AI Augmented Sky hinzugefügt.

In den Bereichen AI Sky Replacement und AI Augmented Sky gibt es jetzt einen benutzerdefinierten Ordner mit lokal gespeicherten Himmeln und Himmelsobjekten. 

Das Maskierungswerkzeug ist jetzt leichter als bisher zu bedienen. Maskierte Bereiche sind dank einer transparenten roten Maske im Bearbeitungsprozess sichtbar.

Schließlich hat Skylum noch die Raw-Unterstützung erweitert. Somit können jetzt auch Raw-Daten der EOS-1D X Mark III (nur unkomprimiert), FujiFilm X100V, FujiFilm X-T200, FujiFilm X-T4, Leica SL2, Nikon Coolpix P950, Nikon D780, Nikon Z50, Olympus E-M1 Mark III, Olympus E-PL10, Panasonic DC-S1H und Sony A9 II bearbeitet werden.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Skylum. Installationshinweise finden Sie am Ende der folgenden Pressemitteilung.


Luminar-Update 4.3: Pressemitteilung von Skylum

Skylum Software: Neues Luminar-Update 4.3 jetzt auch mit Foto-Suchfunktion und 500px-Integration

 New York, 16.07.2020. Die vielfach ausgezeichnete intelligente Bildbearbeitungssoftware aus dem Hause Skylum bekommt ein kostenloses Update. Neben verschiedenen Leistungsverbesserungen und einer neuen Foto-Suchfunktion, sind die Workflows jetzt noch intuitiver einsetzbar. Und auch die Möglichkeit, die eigenen Fotos mit der 500px-Online-Foto-Sharing-Plattform zu teilen, ist jetzt Teil des neuen Luminar-Updates 4.3, welches ab sofort in der Software als Download zur Verfügung steht.

Die intelligente Bildbearbeitungssoftware Luminar aus dem Hause Skylum ist für ambitionierte Fotoamateure und auch Profifotografen ein wichtiges Fotobearbeitungstool, welches überzeugende Bildverbesserungen mit wenigen Klicks ermöglicht.

“Mit seinen umfangreichen KI-Funktionen ist Luminar 4 zu einem hochmodernen Programm für Fotografen und andere Kreative geworden. Mit Luminar 4.3 optimieren wir weiterhin das Benutzererlebnis und konzentrieren uns auf die Leistung. Mit diesem Update werden vor allem die Nachbearbeitungs-Workflows schneller und unsere Nutzer können noch einfacher als je zuvor mit der Bearbeitung ihrer Fotos loslegen”, so Dima Sytnik, Mitbegründer und CTO von Skylum.

Die Nutzer von Luminar 4 erwarten in der neuen Version 4.3 folgende Neuerungen:

Neues Foto-Suchwerkzeug
Mit der neuen Foto-Suchfunktion, die sich in der oberen Menüleiste von Luminar befindet, können Fotos jetzt ganz einfach und schnell in der Bibliothek gefunden werden. Gesucht werden kann nach Name, Ordner, Datum oder Dateiformat. Aber auch die Nutzer von Luminar 3 profitieren von dem neuen Update. Sie erhalten die Suche-Funktion mit der nächsten Aktualisierung ihrer Version.

500px-Integration
Fotografen können nun ihre Fotos mit anderen Kreativen auf der ganzen Welt auf der 500px-Foto-Sharing-Plattform teilen.

Stabilitäts-und Leistungsverbesserungen
Mit dem Luminar Update 4.3 werden RAW-Dateien jetzt schneller als zuvor geöffnet, so dass Fotografen zügiger mit der Arbeit an ihren Bildern beginnen können. Dazu gehört auch, dass die Luminar-Tools weniger Speicherplatz im Computer beanspruchen, was zu reaktionsschnelleren Schiebereglern führt. Das Ergebnis ist eine flüssigere und schnellere Bereitstellung der gewünschten Effekte. Diese Performance-Optimierungen werden sich auch bei Nutzern von älteren oder weniger leistungsstarken Computer bemerkbar machen und ihnen dabei helfen, ihre Verwaltungs-und Bearbeitungsabläufe zu verbessern.

Schnelle Vorschau von Looks
Looks sind ein wesentlicher Bestandteil des Luminar-Systems. Durch die Nutzung von zusätzlichen Look-Paketen und eigenen Looks werden schnell große Datenmengen erzeugt, von Texturen bis hin zu inhaltsorientierten KI-Tools, die sich an jedes Bild anpassen. In Verbindung mit den Datenmengen in RAW-Dateien kann es bei jedem Look somit zu einer leichten Verzögerung kommen.

Luminar 4.3 löst dieses Problem, indem es den Nutzern die Möglichkeit bietet, die Looks sofort in der Vorschau anzuzeigen, indem sie einfach mit der Maus darüber fahren. In Demos und Tests mit Nutzern ermöglichte die Vorschau von Looks, diese einfacher zu durchsuchen und auch die Entscheidung, welcher Look am besten passt, konnte so viel schneller getroffen werden konnte.

Verbesserter Beschnitt
Das Zuschneiden ist ein wesentlicher Schritt bei der Fotobearbeitung, und auch hier wurde im neuen Luminar-Update 4.3 in Punkto Arbeitsabläufe einiges verbessert. Das Zuschneidewerkzeug Zuschneiden & Rotieren, ein wichtiges Tool bei der Bildbearbeitung, befindet sich jetzt in der rechten Leiste unter Objektivkorrektur Alle Bedienelemente befinden sich in bequemer Nähe zueinander, was die Arbeit mit ihnen erleichtert. Fotografen können das Werkzeug öffnen und den Ausschnitt mit Leichtigkeit und schneller als je zuvor vornehmen. Windows-Benutzer werden auch eine deutliche Leistungssteigerung erleben, da Bilder nahtlos zugeschnitten werden können.

Verbesserungen bei AI Augmented Sky
Damit die Nutzer ihre Kreativität noch besser ausleben können, wurde auch die Funktionalität von AI Augmented Sky verbessert und erweitert. Ein neues Objekt namens Space Shuttle 1 steht nun zur Verfügung. Außerdem können Himmelsobjekte jetzt einfach umgedreht und schnell positioniert werden. Außerdem wurde auf der Luminar-Website die Rubrik Marketplace mit Objekten zur Verwendung mit AI Augmented Sky hinzugefügt:
https://skylum.com/luminar/marketplace/sky-objects

Benutzerdefinierte Himmel & Himmelsobjekte
In den Tools AI Sky Replacement und AI Augmented Sky können Benutzer jetzt bequem auf einen benutzerdefinierten Ordner mit lokal gespeicherten Himmeln und Himmelsobjekten zugreifen und mehrere Himmel im Himmelsordner zur bequemen Bearbeitung mit nur wenigen Klicks kopieren und einfügen.

Kamera-Unterstützung
Die Liste der unterstützten Kameras wurde erweitert. Jetzt unterstützt Luminar die Canon EOS-1D X Mark III (nur unkomprimiert), FujiFilm X100V, FujiFilm X-T200, FujiFilm X-T4, Leica SL2, Nikon Coolpix P950, Nikon D780, Nikon Z50, Olympus E-M1 Mark III, Olympus E-PL10, Panasonic DC-S1H und Sony A9 II.

Neuer Maskierpinsel-Workflow
Das Maskierungswerkzeug ist jetzt extrem einfach zu bedienen: Maskierte Bereiche sind dank einer transparenten roten Maske mitten im Prozess sichtbar, das macht das Arbeiten angenehmer und vor allem schneller.

Wie man aktualisiert
Luminar 4.3 ist ein kostenloses Update für aktuelle Luminar 4-Benutzer. Auf einem Mac muss der Nutzer in der oberen Menüleiste Luminar 4 auswählen und dann auf Nach Update-Suchen gehen. Wenn das Produkt über einen Mac-App-Store gekauft wurden, muss der Nutzer in den App-Store gehen und auf die Registerkarte Updates klicken. Unter Windows wählt er entsprechend in der oberen Menüeiste Hilfe und dann Nach Updates suchen.

Wenn Luminar als Plugin mit Photoshop, Lightroom Classic oder Photoshop Elements verwendet wird, empfiehlt es sich außerdem, das Installationsprogramm des Plugins erneut zu starten.

Außerdem steht jetzt ein erweitertes Benutzerhandbuch zur Verfügung, das die Suche und das Finden von Antworten auf Fragen, die die Benutzer zur Software haben könnten, einfacher denn je macht.


DOCMAtiker können durch die Eingabe des Rabattcodes DOCMA am Ende des Bezahlvorgangs € 8,45 sparen.

Dieser Rabattcode kann nur noch bis zum 10.Dezember 2020 verwendet werden.
Bitte nutzen Sie das folgende Banner, um direkt zu diesem Angebot weitergeleitet zu werden.

Schlagworte
Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Kommentar

  1. Ich habe mir LUMINAR gekauft, da ich zum einen gerne über den Tellerrand schaue und Unternehmen die Adobe Konkurrenz bereiten gerne auch ab und an finanziell in Form von Softwarekauf unterstütze. Des weiteren wollte ich LUMINAR als RAW Entwickler für Affinity Photo einsetzen, da Serrif es einfach nicht schafft den RAW Konverter nicht mal ansatzweise auf den Level von LR oder eben LUM zu hieven. Leider betrachte ich die Updates mit dem ganzen Firlefanz für Anfängersielereien wie Sky-Repleacement, Sonnenstrahlen, Himmelsobjekten als eine falsche Gewichtung der Prioritäten. LUMINAR sollte evtl. darüber nachdenken eine Pro Version einzuführen ohne diesen ganzen Spielerei-Ballast und noch mal ne Schippe bei Geschwindigkeit generell oder bei den Vorschauen drauf zu legen. So wie es aussieht, wird ein Ersatz der Adone-Cloud wohl noch lange auf sich warten lassen. Schade.

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close