RSS

Keine Camera Raw-Updates mehr für Photoshop CS6

Camera Raw 9.1.1 ist laut Ankündigung von Adobe das letzte Camera Raw Update für Photoshop CS6. Was das für Sie bedeutet und welche Alternativen es für Sie gibt, wenn Camera Raw die Raw-Formate einer neuen Kamera nicht mehr unterstützt, hat Heise.de bereits so treffend zusammengefasst, dass wir im Folgenden deren Beitrag zitieren.

creativecloud

Adobe hat angekündigt, dass es nur noch ein weiteres Camera-Raw-Update für Photoshop CS6 geben wird. Das bedeutet: Sämtliche Rohdatenformate, die vom kommenden Camera Raw 9.1.1 nicht unterstützt werden, können mit Photoshop CS6 nicht direkt geöffnet werden. Momentan dürfte das vor allem CS6-Anwender betreffen, die gerade erst eine aktuelle Kamera erworben haben. Sollte Ihr Raw-Format nicht im 9.1.1er-Update enthalten sein, müssen Sie nach Alternativen suchen. Für andere ändert sich bis zum nächsten Kamerakauf erst einmal nichts.

Wer mit seiner neuen Kamera vor einem inkompatiblen CS6-Raw-Konverter steht, hat folgende Alternativen:

  • Konvertierung von Raw in DNG mit Adobes DNG-Konverter: Der kostenlose DNG-Konverter wird immer zusammen mit Camera Raw aktualisiert und unterstützt daher auch neuere Raw-Formate. DNG-Raw kann mit beliebigen Camera-Raw-Versionen bearbeitet werden, bis hinab zu Photoshop CS2 oder Lightroom 1.0.
  • Nutzung eines alternativen Raw-Konverters wie Capture One, DxO Optics oder Adobe Lightroom zur Konvertierung in ein RGB-Format und anschließender Import in Photoshop CS6. Lightroom ist in der aktuellen Version 6 noch als Dauerlizenz erhältlich. Fraglich ist nur, wie lange noch.
  • Umstieg aufs Creative-Cloud-Abomodell. Das günstigste Creative-Cloud-Abo kostet jährlich 144 Euro, es besteht aus Photoshop, Lightroom sowie Lightroom mobile. Wer das Abo irgendwann beenden möchte, kann seine Werke danach allerdings nicht mehr mit Photoshop bearbeiten.

Die Creative Suite 6 war das letzte Grafikpaket, das Adobe als unbegrenzt nutzbare Dauerlizenz verkauft hat. Die Anwender erhielten über das Camera-Raw-Modul von Photoshop CS6 bis dato noch Unterstützung für aktuelle Rohdatenformate – neue Funktionen wie etwa der Dehaze-Filter flossen allerdings nicht mehr ein. ()

Quelle: http://heise.de/-2764758

Related Posts

Mitdiskutieren