RSS

Kamera-App arbeitet mit Photoshop- und Lightroom zusammen

Die iOS-App Mattebox steuert die Kamera von iPhone und iPad und kann Bildeinstellungen mit Photoshop und Lighroom austauschen.

In Apples App Store ist eine neue Version der englischsprachigen iOS-App „Mattebox“ mit neu gestalteter Bedienoberfläche und interessanten neuen Funktionen erhältlich. Mattebox 2 dient in erster Linie der Kamerasteuerung, bietet aber auch einige Bildbearbeitungsfunktionen. Anwender können beim Fotografieren mit iPhone und iPad manuell scharfstellen und den Weißpunkt setzen. Außerdem sind Belichtungskorrekturen möglich. Für Farb- und Gradationskorrekturen steht erstmals ein RGB-Gradationskurvendialog zur Verfügung.
Darüber hinaus können Anwender auf eine Reihe von Filtern zugreifen, beispielsweise um Analogfilm- oder SW-Effekte anzuwenden, und auch eigene Filter erstellen. Filter lassen sich in der neuen Programmversion für Photoshop und Lightroom exportieren, um sie dort anzuwenden. Umgekehrt ist auch der Import von Ebenen-basierten Effekten aus Photoshop möglich. Dazu muss lediglich eine Photoshop-Datei, die den gewünschten Effekt enthält, importiert werden. Lightroom-Presets lassen sich direkt mit Mattebox 2 öffnen und anwenden.
Mattebox 2 ist in Apples App Store für 5 US-Dollar erhältlich.  Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Anbieters (Seite nach unten scrollen).

Related Posts

Mitdiskutieren