RSS

Notice: Undefined index: dirname in /kunden/182153_70794/rp-hosting/6190/7190/htdocs/docma.wordpress/wp-content/themes/worldwide-v1-02/include/plugin/filosofo-image/filosofo-custom-image-sizes.php on line 135

Notice: Undefined index: extension in /kunden/182153_70794/rp-hosting/6190/7190/htdocs/docma.wordpress/wp-content/themes/worldwide-v1-02/include/plugin/filosofo-image/filosofo-custom-image-sizes.php on line 136

Selektives Scharfzeichnen

Selektiver ScharfzeichnerMit der Version CS2 hat Photoshop einen neuen Scharfzeichnungsfilter erhalten, der den Namen „Selektiver Scharfzeichner“ trägt. Er baut auf anderen mathematischen Grundlagen auf und behandelt ein Bild so, als sei es zuvor mit einem von verschiedenen Weichzeichnungsfiltern (Gaußscher oder Bewegungsunschärfe) behandelt worden, deren Effekte er nun rückgängig zu machen versucht. In der Option „Einfach“ stehen die Parameter „Stärke“ und „Radius“ zur Verfügung sowie der angenommene Filter – hier „Bewegungsunschärfe“ –, dessen Wirkung vorausgesetzt wird. Mit der Option „Erweitert“ kommen Abmilderungsmöglichkeiten hinzu, ähnlich wie sie sich  durch „Verblassen“ realisieren lassen. Erfolgreiche Parameter-Kombinationen lassen sich speichern und später erneut verwenden.

03_Schaerfen_und_WeichzeichnenDieser Tipp stammt aus Band 3 der Photoshop-Enzyklopädie, den Sie in unserem Webshop als e-Book kaufen können.

Mitdiskutieren