EnzyklopädieTipps

Auswählen mit dem magnetischen Lasso

magn LassoDas magnetische Lasso, hinsichtlich seiner Palettenzugehörigkeit eine Variante des Lassos, weist eine gewisse Ähnlichkeit zu den Auswahlwerkzeugen auf, die ich Ihnen als Nächstes vorstellen möchte: dem Zeichenstift und den auf Farben basierenden Werkzeugen. Erkennbar ist das daran, dass Sie damit eine an Farbkontrasten orientierte Auswahl anlegen, die automatisch Ankerpunkte (kleine Quadrate) setzt. Nach Schließen der Auswahl nimmt sie die vertraute Darstellungsform an. Die Werte für Kontrast und Erkennungsbreite geben Sie in der Optionen-Palette (oben) ein. Sie rufen das Tool über die Werkzeug-Palette oder per Umschalt- und L-Taste auf. Bei ausreichend hohem Kontrast (links) sind die Ergebnisse gut – bei geringerem Kontrast (rechts) mäßig. Als Vorstufe zur späteren Verfeinerung ist das mitunter ausreichend.

 

Enzyklopaedie_schmalDieser Tipp stammt aus der 22-bändigen Photoshop-Enzyklopädie, die Sie in unserem Webshop als e-Book kaufen können.

Zeig mehr

Doc Baumann

Doc Baumann befasst sich vor allem mit Montagen (und ihrer Kritik) sowie mit der Entlarvung von Bildfälschungen, außerdem mit digitalen grafischen und malerischen Arbeitstechniken. Der in den Medien immer wieder als „Photoshop-Papst“ Titulierte widmet sich seit 1984 der digitalen Bildbearbeitung und schreibt seit 1988 darüber.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren

Close
Close