RSS

FOF17: Norbert Rosing

FOF17: Norbert Rosing

FOF17: Norbert Rosing

Wer an Norbert Rosing denkt, denkt unwillkürlich an die Eisbären jenseits des Nordpolarkreises, deren Porträts ihn weltweit berühmt gemacht haben. Der Naturfotograf hat aber auch schon im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft fotografiert, an den der Ort Zingst grenzt. Mit Zingst und dem Umweltfotofestival ist Norbert Rosing schon lange verbunden. Dreimal fungierte er als Schirmherr der Horizonte Zingst und bis heute organisiert er die Bilderschauen in der Multimediahalle.

Bei der Auswahl der Referenten hält sich Rosing an drei Grundsätze: Sie müssen tolle Bilder mitbringen, ihre Fotos gut präsentieren können – und sie dürfen nicht zur Arroganz neigen. Anders gesagt: Sie müssen ein bisschen so sein wie er selbst. Der gebürtige Münsterländer lebt mit seiner Frau Elli seit langem in Bayern, von wo er immer wieder zu Reisen aufbricht, ob nach Spitzbergen, Grönland, den Norden Kanadas, den Yellowstone Nationalpark in den USA oder die Nationalpark Deutschlands. Am liebsten fotografiert er mit Leica-Kameras des M- und R-Systems, am allerliebsten bis heute auf Velvia-50-Umkehrfilm.

Im Laufe seiner Karriere hat Norbert Rosing rund 20 Bildbände veröffentlicht; sein jüngster, „Up Here: Fotografische Abenteuer im hohen Norden“, ist im September 2016 im Knesebeck Verlag erschienen. Die Fotos entstanden im Norden Kanadas und natürlich finden sich darunter auch Bilder von Eisbären, die zu seinem Markenzeichen geworden sind.

Related Posts

Mitdiskutieren