BlogSzene

Festival La Gacilly Baden Photo 2021

Festival La Gacilly Baden Photo 2021

Das führende österreichische Fotofestival La Gacilly Baden steht dieses Jahr unter dem Motto „Viva Latina!“ Zu sehen ist eine große Bandbreite großartiger südamerikanischer Fotografie. Die Bilder in ihrer Gesamtheit sollen dem Betrachter die Komplexität der Geschichte des Kontinents im Wortsinn vor Augen führen.

Mit rund 1500 Fotos in 29 Ausstellungen begeistert das Festival seine Besucher in diesem Jahr. Corona-konform lassen sich die Bilder unter freiem Himmel genießen. Allerdings muss man sich die Mühe machen und dafür sieben Kilometer zu Fuß durch den nahe Wien gelegenen Kurort aus der Biedermeierzeit streifen.

Festival La Gacilly Baden Photo 2021

Inhaltlich geht es bei den Ausstellungen vor allem um die unterschiedlichen Aspekte der Beziehung zwischen den Menschen und ihrer Umwelt. Das paneuropäische Festival, das seinen Ursprung im französischen La Gacilly hat, wird in Baden um eine halbes Dutzend zusätzliche Ausstellungen erweitert und zeigt auch 2021 wieder Arbeiten internationaler Größen der Fotografie. An dieser Stelle wollen wir exemplarisch drei der vertretenen Künstler vorstellen.

Sebastiano Salgado

Der Brasilianer zählt zu den weltweit bekanntesten südamerikanischen Fotografen. In Baden ist eine sehr eindrucksvolle Serie in seinem typischen Schwarzweiß zu sehen, die Arbeiter in einer Goldmine Mitte der 1980er Jahre dokumentiert. „Vor mir öffnete sich eine gewaltige Grube, fast zweihundert Meter im Durchmesser und fast ebenso tief, in der zehntausende fast nackter Menschen herumwuselten“, erinnert sich der heute 77jährige.

Er arbeitete damals an einem Zyklus über das Ende der industriellen Revolution, und ihm selbst war diese Serie fast in Vergessenheit geraten, bis er sie 2016 in seinem Archiv wiederentdeckte.

Luisa Dörr

Die ebenfalls aus Brasilien stammende Luisa Dörr beschäftigt sich thematisch mit Frauen aus Subkulturen. Sie zeigt zum einen Vertreterinnen der Flying Cholitas, einer bolivianischen Frauengruppe, die sich traditionell durch die Verwendung der Codes von Ringkämpfern emanzipieren.

Festival La Gacilly Baden Photo 2021

Zum anderen hat sie sich mit den Falleras beschäftigt, einer spanischen Subkultur, in der die Frauen das ganze Jahr Festkleidung vorbereiten, um sie zum Fallas-Fest in den Straßen ihrer Städte vorzuführen.

Ulla Lohmann

Festival La Gacilly Baden Photo 2021

Die deutsche Fotografin und Dokumentarfilmerin ist auf diesem Festival in der Sektion „Biodiversität“ vertreten. In ihrer hier präsentierten Arbeit geht es um die Ausbeutung der Bodenschätze und die Abholzung in Madagaskar.

Weitere Infos

Die kostenlosen Open-Air Ausstellungen des Festivals La Gacilly Baden sind noch bis zum 17. Oktober 2021 zu sehen.

Festival La Gacilly Baden Photo 2021

Eine Karte zur Übersicht und einen Plan mit den ausgestellten Fotografen und ihren Themen finden Sie hier zum Download als PDF.

Kunstkenner mit ihren Interaktionsobjekten im Dialog mit einem Werk von Cássio  Vasconcellos
Kunstkenner mit ihren Interaktionsobjekten im Dialog mit einem Werk von Cássio Vasconcellos
Zeig mehr

Christoph Künne

Christoph Künne ist Mitbegründer, Chefredakteur und Verleger der DOCMA. Der studierte Kulturwissenschaftler fotografiert leidenschaftlich gerne Porträts und arbeitet seit 1991 mit Photoshop.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"