Malen

Blog

Adobe Fresco – Meinung und Ersteindruck

Vorgestern erschien Fresco – die neue Zeichen- und Mal-App von Adobe für das iPad. Wir berichteten. Gestern installierte ich Fresco auf meinem iPad. Leider hatte ich aufgrund verschiedener anstehender Projekte noch nicht die Zeit und Muße, um mich bis ins letzte Detail mit der App auseinanderzusetzen oder etwas ernsthaftes „hinzupinseln“. Deshalb an dieser Stelle mein erster Eindruck und ein paar Gedanken. Adobe Fresco – die UI Die Programmoberfläche ist sehr aufgeräumt und als iPad-Nutzer findet man sich – auch aufgrund der kurzen Einführung – sofort auch ohne größere Anleitung zurecht. Zur Not gibt es hier das Handbuch. Arbeitsflächen-Drehung, dunkle oder helle Oberfläche, Gestensteuerung … geht alles. Einzelne Paletten (zum Beispiel den Farbwähler oder die Pinselvorgaben) und Bedienelemente (zum Beispiel die…

Mehr
Blog

Überraschung: Adobe kauft Allegorithmic

Als Adobe am Mittwoch die Übernahme der Firma Allegorithmic ankündigte (Pressemitteilung) fiel mir tatsächlich die Kinnlade herunter. Das hatte ich nicht kommen sehen. Für Nutzer der Creative Cloud könnten sich hier neue Möglichkeiten auftun. Der Aufruhr in der aktuellen User-Basis der Allegorithmic-Programme ist dagegen groß. Meine Gedanken zum Thema. Die Firma Allegorithmic Allegorithmic ist eine französische Firma, deren Software-Produkte (Substance-Designer und Substance-Painter) sich in den letzten Jahren (Geschichte von Allegorithmic) als Industriestandard im Hinblick auf das Erzeugen von 3D-Texturen und 3D-Materialien etabliert hat. In erster Linie in der Spiele-Entwicklung eingesetzt (Beispiele: Call of Duty, Assassins Creed, Forza …) kommen die Programme aber auch bei Kinoblockbustern wie Blade Runner 2049, Pacific Rim Uprising und Tomb Raider zum Einsatz. Die Allegorithmic-Software Mit…

Mehr
Blog

Olafs Kurztipp kurz vorm Wochenende: Pinselglättung

Eine der besten Neuerungen in Photoshop CC 2018 ist die einstellbare Pinselglättung. Wie Sie diese per Tastatur einstellen, erfahren Sie in Olafs Kurztipp kurz vorm Wochenende. Je nach gewählten Modus (versteckt im Zahnrädchenmenü) – also der normalen Glättung oder dem Schnur-Modus ziehen Sie den Cursor in einem gewissen Abstand hinter der Pinselspitze hinterher, wodurch kleinere Abweichungen von der Pinsellinie (wenn beispielsweise die Hände zittern, weil Sie sich gerade bei einem schweren Krafttraining verausgabt haben 😉 ) unterdrückt werden. Der Pinselstrich wird also glatt und gleichmäßig. Die »Glättung«, also den Abstand zwischen Pinselspitze und dem hinterhergezogenen Cursor, legen Sie in Prozent-Werten zwischen Null ( = Glättung aus) und Einhundert fest ( = maximale Glättung). Olafs Kurztipp zur Pinselglättung Statt den Wert…

Mehr
Blog

Photoshop-Hack: Radiale und Mandala-Symmetrie malen

In Photoshop CC 2018 wurde (endlich) das Malen mit Symmetrie eingeführt. In DOCMA Heft 80 hatte ich Ihnen bereits die neue Funktion vorgestellt, mit der Sie (auch mehrfach) gespiegelt entlang von vordefinierten Pfaden malen können. Heute möchte ich Ihnen hier exklusiv einen Photoshop-Hack vorstellen, mit dem Sie auch radiale und „Mandala“-Symmetrie erhalten. Photoshop-Hack: Symmetrie aktivieren Genau genommen ist es ein doppelter Hack. Denn Sie müssen die Symmetrie-Funktion zunächst einmal unter »Voreinstellungen > Technologievorschau« aktivieren. Beim Pinselwerkzeug können Sie dann unter neun verschiedenen Symmetrien wählen: acht vordefinierte und die Symmetrie entlang eines selbst erzeugten Pfades. Photoshop-Hack: Symmetrie ändern Was bei den bisherigen Vorgaben fehlt, ist die radiale Symmetrie. Doch diese gibt es „unter der Haube“ schon durchaus, und mit diesem Trick…

Mehr
Blog

Kostenlose Photoshop-Pinselspitzen von Kyle T. Webster

Im neuen Photoshop CC 2018 ließ Adobe endlich der angestaubten Pinselvorgaben-Verwaltung etwas Liebe zukommen, und dank der rundum erneuerten »Pinsel«-Palette (ehemals: »Pinselvorgaben«) kann man nun im Handumdrehen Photoshop-Pinselspitzen- und auch Werkzeug-Vorgaben hier anlegen, sortieren und in Ordnern und Unterordnern zusammenfassen. Und neue Pinselvorgaben gibt es von Kyle T. Webster. Fein! Neue Standardpinsel Im Zuge der Überarbeitung der »Pinsel«-Palette  hat Adobe auch die alten Pinselspitzen kräftig entrümpelt und in leicht verständlichen Kategorien »Allgemeine Pinsel«, »Pinsel für trockene Farbe«, »Aquarellpinsel« sowie »Pinsel für Spezialeffekte« gruppiert. Dank der verbesserten Pinselperformance in Photoshop CC 2018 wurde übrigens auch der Standard-Malabstand bei einigen Pinselspitzen auf 5 % verringert, wodurch man deutliche glattere Pinselstriche erhält. Weitere hochwertige Pinselpresets laden Adobe hat bei den neuen Pinselspitzen mit dem…

Mehr
Blog

Software-Empfehlung: Paintstorm

Ich bin (schon vor einiger Zeit) durch Zufall auf die neue Painting-Software namens Paintstorm Studio (gibt es für Win/Mac/iOS) gestoßen. Mein persönliches Fazit inzwischen: Wow! Für die erste Programmversion ist das Gebotene ziemlich beeindruckend. Es hakt zwar hier und da für mich – als (zumindest halbwegs verwöhnter ;-)) Photoshop-User – noch spürbar an der Bedienoberfläche: Paletten in typischer Tab-Optik lassen sich nicht verschachteln, die angegebenen Tastaturkürzel haben nichts mit der deutschen oder der Mac-Tastatur zu tun, manche Veränderungen kann man nicht zurücksetzen … Funktionen Aber Paintstorm Studio kann so einiges, das ich mir schon lange in Mal-Programmen (und vor allem in Photoshop) wünsche, in sehr intuitiver Weise: frei definierbares Symmetry-Painting über multiple Achsen, Farbmixer-Palette, Bildreferenz-Bedienfeld (etwas schräg/umständliche Umsetzung, aber immerhin).…

Mehr
Szene

FotoTV zum Jubiläum auf Innovationskurs

FotoTV, das WebTV über Fotografie feiert seinen 4. Geburtstag und die Veröffentlichung des 1000. Films mit interessanten Neuerungen.

Mehr
Back to top button
Close