Lumix S1H

Technik

Firmware-Updates für die LUMIX S1R, S1H und S1

Panasonic hat für das Ende des Jahres 2020 Firmware-Updates für die LUMIX S1R, S1H und S1 in Aussicht gestellt. Die Updates sollen vor allem die Autofokusleistung der spiegellosen LUMIX-Kameras auf den Level des Autofokus der neuen LUMIX S5 heben. Dieser bietet unter anderem eine spürbar verbesserte Bewegungserkennung – sowohl beim Fotografieren als auch beim Filmen. Neben Augen, Gesicht und Körper wird auch der Kopf durch die Echtzeit-Technologie erkannt. Die Kamera verfolgt die Person selbst dann, wenn sie sich schnell bewegt, den Rücken zur Kamera dreht, den Kopf neigt oder sich weit von der Kamera entfernt, verspricht Panasonic. Zudem soll durch Verbesserungen der DFD-Technologie (Depth From Defocus) der kontinuierliche Autofokus optimiert werden, sodass kleine oder sich schnell bewegende Motive besser im Fokus…

Mehr
Technik

Lumix S1H kann künftig Raw-Videos aufzeichnen

Noch bevor die spiegellose Video-Vollformatkamera Lumix S1H auf dem Markt ist, kündigt Panasonic ein Firmware-Update an. Die ab Anfang kommenden Jahres 2020 verfügbare neue Firmware soll die Aufzeichnung von Raw-Videos auf dem Atomos Ninja V-Recorder über HDMI ermöglichen. Panasonic und Atomos haben bereits bei der Entwicklung der LUMIX GH Serie zusammengearbeitet und die 4:2:2 10-Bit-4K-Videoausgabe über HDMI realisiert. Mit der spiegellosen Systemkamera S1H wird es künftig sogar möglich sein, bis zu 5,9K/29,97p sowie C4K*3/59,94p Raw-Videodaten über HDMI auszugeben. Die Aufzeichnung erfolgt im Apple ProRes Raw-Format auf dem Atomos Ninja V. Der Atomos Ninja V ist ein HDR Monitor-Rekorder mit 5-Zoll-Touchscreen. Er zeichnet die Raw-Daten vom Sensor der Kamera über HDMI 2.0 auf und speichert sie auf SSD-Speichermedien. Der Atomos Ninja…

Mehr
Back to top button
Close