Porträts

DOCMA Artikel

Upside Down

Im sehenswerten Film „Upside Down“ sind zwei Zwillingsplaneten durch die Regeln der fiktiven „dualen Schwerkraft“ miteinander verbunden. Die Bewohner beider Welten arbeiten teilweise kopfüber miteinander. Olaf Giermann dachte sich, dass ein invertiertes Gesicht bei Gesprächen unter diesen Bedingungen mitunter hilfreich sein könnte und zeigt Ihnen in der neuen DOCMA-Ausgabe 86, wie Sie solche schrägen Porträts selbst erzeugen können. 01  Vorbereitungen Legen Sie eine neue Datei mit weißem Hintergrund in der gewünschten Ausgabegröße an. Platzieren und skalieren Sie das Porträtfoto (a), so dass das Gesicht etwa ein Drittel des Bildes füllt. Duplizieren Sie die Ebene mit »Strg/Cmd-J«. Diese Ebene blenden Sie zunächst komplett aus, indem Sie eine schwarze Ebenenmaske zuweisen. Klicken Sie dazu in der »Ebenen«-Palette mit gehaltener »Alt«-Taste auf das…

Mehr
Bücher

Magazin-Journalismus

Fotoreporter Harald Schmitt lässt in seinem Buch die goldenen Jahre der Bildjournalisten wieder aufleben.

Mehr
Back to top button
Close