RSS

FOF17: Wolfgang Peter Geller

FOF17: Wolfgang Peter Geller

FOF17: Wolfgang Peter Geller

Wolfgang Peter Geller ist aus Zingst nicht wegzudenken, denn der World-Press-Photo-Award-Gewinner ist dort persönlich und mit seiner Firma Sunbounce höchst präsent. Der Hamburger kam nach einer kaufmännischen und einer juristischen Ausbildung als Quereinsteiger zur Fotografie, arbeitete als Reportagefotograf für das Hamburger Abendblatt, den Stern und Quick, und gewann 1972 als erster und bislang einziger Deutscher den prestigeträchtigen World Press Photo Award mit einer Reportage über einen Banküberfall. Als selbstständiger Fotograf arbeitete er dann für Unternehmen wie Agfa, Bayer, Fielmann, Kodak, Polaroid und Zeiss.

Als er bei einem Foto-Shoot in Los Angeles von einem Orkan überrascht wurde, der die geplanten Aufnahmen am Strand unmöglich machte, dachte er im Hotelzimmer über die Entwicklung von Reflektoren nach, die leichter und stabiler als die herkömmlichen wären und nicht nur den Elementen trotzen, sondern auch leicht zu handeln sein sollten. Aus dieser Idee und einem spontan vor Ort gefertigten Prototyp entstand die Produktpalette der von Geller gegründeten Firma Sunbounce. Ursprünglich hieß sie „California Sunbounce“, benannt nach dem Ort, an dem die Idee dahinter entstand – dabei ist sie im niedersächsischen Garlstorf zwischen Hamburg und der Lüneburger Heide beheimatet. Peter Gellers Produkte kann man in Zingst selbst ausprobieren und in den Workshops von Fotografen wie Greg Gorman, Mike Larson und Steve Thornton im Einsatz erleben.

Related Posts

Mitdiskutieren