docmaaward2017

DOCMA-Award 17

Arbeit im Detail: Uwe Demand

„Der Ampelmann ‚Grün‘ hat die Faxen dicke. Er leidet seit Jahren an ‚Blink-Blink‘ und will nicht mehr ein- und ausgeschaltet werden. Kurzentschlossen schmeißt er seine verantwortungsvolle Arbeit hin und verläßt seinen langjährigen Arbeitsplatz, um als Dauerbrenner ein strahlendes Leben zu führen.“ Uwe Demand hat mit seinem Bild „Ich bin dann mal weg“ den 5. Platz in der Kategorie Lehrlinge belegt.

Mehr
DOCMA-Award 17

Arbeit im Detail: Markus Gauß

„Nachdem ihm der Vermieter endgültig die Heizung abgestellt hatte, versuchte er mit aller Kraft, den Herbst noch etwas zu verlängern. Aber es war alles so sinnlos.“ Markus Gauß belegte mit seinem Bild „Sisyphos“ den 6. Platz in der Kategorie Lehrlinge.

Mehr
DOCMA-Award 17

Arbeit im Detail: „Ich vermisse ihn …“ von Reza

„Ich vermisse ihn … wie er mich zwischen seinen zarten Lippen hielt und meine Seele in seine warme Lunge zog, wo ich aus den Teichen schwarzen Sirups wieder empor stieg, mal sanft hinaus schwebend, mal in gewaltigen Stößen heraus geschleudert … nur er hat immer zu mir gehalten … gegen den Rest der Welt.“ Der Künstler „Gh Baridpourreza“ (Reza) hat mit seinem Portrait von Helmut Schmidt (Ich vermisse ihn…) den 1. Platz in der Kategorie Meister belegt.

Mehr
DOCMA-Award 17

Statement: Henrik Isenberg

Henrik Isenberg ist gelernter Architektur- und Industriefotograf aus Marburg. Mit seinem Bild „Die Zeit läuft ab“ thematisiert er den Konsummüll, der in der Gesellschaft anfällt und auch Orte erreicht, an denen eigentlich keine Menschen leben. Er hat den 4. Platz in der Kategorie „Meister“ belegt.

Mehr
Back to top button
Close