DOCMA RAW-System 3.0
Das Bildbearbeitungspaket für Urlaubsfotos
heft_90_1170x250_kaufen_v1
Fotolehrgänge bis 25% Rabatt
Software

Neue Suchtools von Shutterstock

Neue Suchtools von ShutterstockDie Bildagentur Shutterstock hat mit „Shutterstock Reveal“ eine neue Google Chrome-Erweiterung für die Bildersuche vorgestellt. Gleichzeitig gab Shutterstock die Veröffentlichung der neuen „Experimentier-Website“ Shutterstock Showcase bekannt, die zwei zusätzliche innovative Suchfunktionen bietet – „Copy Space“ und „Refine“. Die neuen Suchtools von Shutterstock basieren auf Deep Learning, also künstlicher Intelligenz.

Die Website Showcase, ehemals Shutterstock Labs, bietet die Möglichkeit, drei neue  Suchtools von Shutterstock auszuprobieren.

Mit der Chrome-Erweiterung Reveal können Nutzer ein beliebiges Bild online auswählen und ein ähnliches Foto, einen Vektor oder eine Illustration in der Shutterstock-Sammlung von mehr als 190 Millionen lizenzpflichtigen Bildern finden.

Copy Space (Textbereich) ist eine Suchfunktion, mit der man gezielt nach Bildern suchen, kann, die Platz für Text bieten. Dabei kann ausgewählt werden, wo und wie viel Platz für Textelemente benötigt wird.

Refine (Verfeinern), das dritte neue Werkzeug, erlaubt die Verfeinerung der Suche. Dazu können Anwender die Bilder auf der ersten Seite der Suchergebnisse auswählen, die der Suchanfrage am meisten entsprechen. Danach werden dann weitere Bilder in einem ähnlichen Stil und mit weiteren Merkmalen der bereits ausgewählten Bilder angezeigt.

Im Oktober 2017 brachte Shutterstocks Computer-Vision-Team das Suchtool Composition Aware Search auf den Markt, jetzt bekannt als Kompositionssuche. Dieses Tool ermöglicht es, ein bestimmtes Bildlayout zu finden, indem man Schlagwörter im Suchfeld so anordnet, dass das spezifische Layout des gesuchten Bildes wiedergegeben wird. Das zum Patent angemeldete Tool, das zuvor in der Beta-Version in Shutterstock Labs zu finden war, kann ebenfalls auf der Shutterstock Showcase-Website ausprobiert werden.

 

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren

Close
Back to top button
Close