Windows

Blog

Volltextsuche im DOCMA-Archiv einrichten

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie als Besitzer der DOCMA-DVDs 01-50 und 51-75 für die Volltextsuche im DOCMA-Archiv eine gemeinsame Volltextsuche in Adobe Acrobat Reader DC unter Windows einrichten. Gegenüber der herkömmlichen Dokumentensuche, spart Ihnen die Volltextsuche erheblich Zeit. Die dafür benötigten Dateien finden Sie auf den DVDs beziehungsweise im Download-Ordner.   Anmerkung: Für die Nutzung der Volltextsuche benötigen Sie den Adobe Reader.   Schritt 1 Legen Sie auf Ihrer Festplatte in einem beliebigen Unterverzeichnis einen Ordner an. Diesen haben wir in diesem Beispiel „DOCMA Magazin“ genannt.   Schritt 2 Legen Sie nun zwei weitere Unterordner in diesem Verzeichnis an. Diese haben wir „DOCMA_01-50“ und „DOCMA_51-75“ genannt.   Schritt 3 Kopieren Sie den Inhalt der jeweiligen DVD in…

Mehr
Blog

Hilfe – meine Bilder sehen nicht so aus wie in Photoshop!

Sehr häufig wird mir und wird auch in Foren immer wieder die Frage gestellt, warum die Bilder nicht so aussehen, wie in Photoshop, wenn man sie auf einem anderen Gerät oder in einem anderen Programm betrachtet. Oft von ambitionierten Fotografierern, die jetzt so richtig loslegen wollen und sich deshalb endlich einen Monitor mit großem Farbraum gegönnt haben. Warum ist das so? Die Ursache ist ganz einfach: Ein fehlendes Verständnis in Sachen Farbmanagement – zusätzlich vielleicht der Glaube, dass die Hardware- und Software-Hersteller das doch sicher alles von A bis Z berücksichtigen. Leider ist das nicht so einfach. Einige Programme unterstützen Farbmanagement, andere nicht oder nur unzureichend. Solange Sie auf einem Monitor arbeiten, der nur oder ziemlich genau sRGB unterstützt, werden Sie viele Probleme, die durch völliges…

Mehr
Blog

Zwei Bit machen den Unterschied

Unter dem Titel „Bitte 10 Bit!“ bemängelte Martin Fischer in der aktuellen c’t 10/2015 Apples „10-Bit-Lücke“. Das blieb – speziell unter Apples eingeschworenen Fans – nicht ohne Widerspruch, aber was hängt wirklich an diesen zwei Bit, die bessere Grafikkarten liefern und die etliche Monitore verarbeiten könnten, denen Apples Betriebssystem aber den Durchlass verweigert? Auch in der DOCMA hatten wir schon verschiedentlich auf diesen Umstand hingewiesen: Hochwertige Monitore, wie sie typischerweise auf dem Arbeitsplatz des Bildbearbeiters stehen, können mehr als nur die 256 Helligkeitsabstufungen auflösen, die sich mit 8 Bit pro RGB-Kanal kodieren lassen. Grafikkarten bieten deshalb oft die Option, 10 statt 8 Bit zu liefern, womit die Auflösung auf 1024 Helligkeitsstufen und rund eine Milliarde Farbabstufungen (statt 16,8 Millionen bei…

Mehr
DOCMA Artikel

Stapelverarbeitung mit GraphicConverter 7.5

Wer viel mit Bildern arbeitet, benötigt früher oder später eine Stapelverarbeitung, die das Format ändert und Aktionen wie etwa eine Skalierung ausführt. Ein Bericht von GraphicConverter-Handbuchautor Hagen Henke.

Mehr
Back to top button
Close