RSS

Nix verstehen (sollen)

Während Staaten die Information der Öffentlichkeit über Kriege und Elend durch – ver­hinderte – Fotos dergestalt manipulieren, dass sie nur bestimmte, einer rigiden Zensur unterworfene Fotografen nur an bestimmte Orte führen (siehe die Buchbesprechung „Politik mit Fotos“), verhindern Politiker, Medien und Verbände das Verständnis wirtschaftlicher Zusammenhänge durch die Erschaffung einer undurchsichtigen, verharmlosenden und verfälschenden Fachsprache. Nein, dieses Buch hat mit Bildbear­bei­tung wirklich nichts zu tun. Ich lege Ihnen seine Lektüre dennoch ans Herz, weil man dank der Erklärungen von John Lanchester zu verstehen lernt, was die scheinbar so sachlichen Begriffe, die wir täglich in Nachrichten und Zeitungs­artikeln vorgesetzt bekommen, tatsächlich bedeuten und welche rücksichtslosen Gewinninteressen und gewaltigen Risiken sich hinter ihnen verbergen.

 

Nix verstehen (sollen)Die Sprache des Geldes …
und warum wir sie nicht verstehen (sollen)
von John Lanchester
Broschur, 352 Seiten
Klett-Cotta Verlag
19,95 Euro

 


Möchten Sie dieses Buch kaufen? Dann bestellen Sie es doch direkt über diesen Link bei Amazon und unterstützen Sie damit gleichzeitig unsere Arbeit. Weitere Bücher finden Sie hier.

Mitdiskutieren