Artificial Intelligence

Blog

Künstliche Intelligenz: Geht’s noch voran?

Die Künstliche Intelligenz hat uns in den vergangenen Jahren mit immer neuen Leistungsbeweisen überrascht, was Hoffnungen ebenso wie Befürchtungen weckte. Aber geht die Entwicklung künftig im gleichen Tempo weiter, oder geraten wir in eine Phase, in der immer geringere Fortschritte immer höhere Kosten verursachen? Das Ende des US-Startups Starsky Robotics wirft Fragen auf. Scheiternde Unternehmer finden natürlich immer Gründe für ihr Scheitern, die nichts mit eigenen Fehlern zu tun haben, aber was Starsky-CEO Stefan Seltz-Axmacher über das Ende seines lange Zeit erfolgreichen Startups in seinem Blog schrieb, sollte man durchaus ernst nehmen. Selbstgesteuert auf dem Highway: ein autonomer Truck von Starsky Robotics (Quelle: Starsky Robotics) Starsky Robotics arbeitete seit 2015 an der Entwicklung fahrerloser LKWs und schien darin große Fortschritte…

Mehr
Blog

Bilder von Personen, Dingen, Tieren … die es niemals gab – KI-erzeugt!

Fake-News & Deep-Fakes sind das eine – fotorealistisch aus tausenden Stockfotos völlig neu erfundene Personen, Sachen, Tiere und Co. das andere. Was darf man heute noch glauben? Das originale Paper (aus dem alle folgenden Abbildungen als Bildzitat übernommen sind) trägt den eingefügten Zeitstempel 29. März 2019. Aber ich bin erst diese Woche drüber gestolpert. Auf Petapixel wurde nach meinen Recherchen die „Story“ schon vor einem halben Jahr geteilt. Offensichtlich wurde das PDF des Papers danach aktualisiert. Ein Paper ist im Universitäts-Jargon eine wissenschaftliche Veröffentlichung. Das Resultat der zugrunde liegenden Forschungsarbeit ist aber immer noch genauso genial wie möglicherweise beängstigend – KI-erzeugt: Es sind glaubhafte Bilder von Personen, Dingen, Tieren – und was auch immer –, die per „Künstlicher Intelligenz“ aus echten Fotos…

Mehr
Blog

Wie gefährlich ist die künstliche Intelligenz?

Künstliche Intelligenz: Warnungen vor den Gefahren der KI finden sich fast täglich in den Medien, und sie reichen von der Forderung nach einer seriösen Technikfolgenabschätzung bis zu Science-Fiction-Fantasien im Terminator-Stil. Was ist an den Bedenken dran? Gestern war ich mit Christoph Künne zu Besuch bei der Pattern Recognition Company (siehe die aktuelle DOCMA 85 ab Seite 60), und auf der Fahrt zu den Lübecker KI-Entwicklern unterhielten wir uns natürlich über künstliche Intelligenz. Wer sich nicht schon selbst mit KI-Systemen beschäftigt hat, wird vermutlich ein Bild von der KI im Kopf haben, das von der Science Fiction geprägt ist. Schon der Kinofilm Colossus (1970) entwarf eine düstere Zukunftsvision, in der sich ein US-amerikanischer und ein sowjetischer Supercomputer gegen die Menschheit zusammenschließen…

Mehr
Blog

KI in der Bildbearbeitung: Wirklich intelligent?

Immer mehr Aufgaben in der Bildbearbeitung, für die bislang menschliche Intelligenz nötig schien, können heutzutage von künstlicher Intelligenz übernommen werden – oder jedenfalls wird das behauptet: KI in der Bildbearbeitung. Wie intelligent sind die dazu meist eingesetzten neuronalen Netze wirklich? Die Idee, intelligentes Verhalten mit sogenannten neuronalen Netzen zu simulieren, deren Aufbau durch das Nervensystem des Menschen (und vieler Tierarten) inspiriert ist, geht schon eine lange Zeit zurück. Vor rund 30 Jahren bahnte sich im wissenschaftlichen Fachgebiet der Künstlichen Intelligenz ein Paradigmenwechsel an. Neben die symbolische KI, die Wissen durch symbolische Ausdrücke zu repräsentieren versuchte, die sich nach bestimmten Regeln umformen ließen und logische Schlussfolgerungen erlaubten, trat als Konkurrent der Konnektionismus. Dessen Vertreter arbeiteten stattdessen mit Netzwerken sehr simpler, universell…

Mehr
Blog

KI – Das Ende ist nahe (wieder einmal)

KI? Die Welt geht unter, so viel ist sicher, und die Frage ist nur, wann und warum. Dass die künstliche Intelligenz die menschliche Intelligenz bald übertreffen und sich der Menschheit daraufhin entledigen wird, ist ein beliebtes Thema der Science Fiction, aber ich bin es leid, dies als realistisches Szenario erzählt zu bekommen. Dass es überhaupt keine Gefahr gäbe, stimmt allerdings auch nicht. Zugegeben, die Warner vor der künstlichen Intelligenz sind prominent. Stephen Hawking warnt schon länger davor, dass die KI eine der größten Bedrohungen der Menschheit wäre, und Elon Musk, CEO von Tesla und SpaceX, äußerste jüngst die Befürchtung, dass erst Roboter Menschen über den Haufen schießen müssten, bevor wir die Gefahr erkennen würden. Die Idee, zunehmend intelligentere Computer würden…

Mehr
Back to top button
Close