Display

Blog

Kippen, drehen schwenken – auf der Suche nach dem einzig wahren Kameradisplay

Im Vorfeld der gerade von Fujifilm angekündigten X-T4 entbrannte wieder einmal eine Debatte um die optimale Kameradisplay-Lösung: Ein fest eingebautes Display, ein bewegliches Display mit einem, zwei oder mehr Freiheitsgrade – oder sollte man besser ganz darauf verzichten? Displaylos: Leica M10-D (Quelle: Leica) Das Statusdisplay der Fuji X-Pro3 (Quelle: Fuji) Es gibt tatsächlich Puristen, die sich eine Kamera ohne Display wünschen – das Display bloß abzuschalten genügt ihnen nicht, denn allein das Wissen, dass es da ist, peinigt sie. Aber auch für sie gibt eine Lösung, wenngleich sie mit 7500 Euro etwas kostspielig ist: Die Leica M10-D hat auf ihrer Rückseite nur ein Belichtungskorrekturrad. Erschwinglicher ist die Fuji X-Pro3, deren Statusdisplay auf der Rückseite die gewählte Filmsimulation anzeigen kann, was…

Mehr
Technik

32-Zoll-Display für Foto- und Videobearbeitung

BenQ hat mit dem PhotoVue SW321C ein 32-Zoll-Display für Foto- und Videobearbeitung vorgestellt. Der hardwarekalibrierbare Monitor basiert auf einem IPS-Panel mit 4K-Auflösung (3840 x 2160 / 16:9) und deckt 99 Prozent des Adobe-RGB-Farbraums, 100% des sRGB-Farbraums sowie 95 % von DCI-P3 / Display P3 ab. Die matte Bildschirm-Oberfläche soll zusammen mit der sogenannten „Paper Color Sync-Funktion“ dafür sorgen, dass Fotos auf dem Bildschirm und auf dem Papier fast gleich aussehen. Die 10-Bit-Farbtiefe und die 16-Bit-3D-LUT des SW321C erzeugen laut BenQ makellose Farben mit hoher Genauigkeit (Delta E <2), die dank einer homogenen Ausleuchtung auf der gesamten Bildschirmfläche gleich dargestellt werden. Der Monitor eignet sich nicht nur für professionelle Bildbearbeitung und Grafik, sondern auch für die Videobearbeitung. Er unterstützt nativ unkomprimierte…

Mehr
Technik

Dell UltraSharp 27 4K – 27-Zoll-Display für Bildbearbeitung

Dell nimmt Fotografen und Bildbearbeiter ins Visier, die Wert auf eine präzise Farbdarstellung legen. Mit dem Dell UltraSharp 27 4K PremierColor (UP2720Q) kündigte das amerikanische Unternehmen im Rahmen der Adobe Max 2019 für Januar kommenden Jahres einen 4K-Monitor an, der über ein integriertes Farbmessgerät verfügt und 100 Prozent des Adobe-RGB-Farbraums abdeckt. Da auch der Farbraum CIE DCI-P3 zu 98% wiedergegeben wird, eignet sich der Monitor ebenso für die Videobearbeitung. Das IPS-Panel des 27-Zoll-Monitors im Format 16:9 bietet eine maximale Auflösung von 3840 × 2160 Bildpunkten und eine maximale Helligkeit von 250 cd/qm. Der Dell UP2720Q soll voraussichtlich rund 2000 US-Dollar kosten. Der um 90 Grad drehbare, neigbare und höhenverstellbare Monitor verfügt über zwei Thunderbolt-3-Anschlüsse (1 up, 1 down), die eine…

Mehr
Technik

BenQ PhotoVue SW270C – Hardwarekalibrierbarer Monitor für Bildbearbeiter

BenQ erweitert seine Photovue-Serie aus farbverbindlichen Monitoren für Bildbearbeiter und Grafiker um ein neues 27-Zoll-Modell, das 99% des Adobe-RGB-Farbraums und 100% des sRGB-Farbraums abdeckt. Der hardwarekalibrierbare BenQ SW270C verfügt über eine 16-Bit-3D-Look-Up-Table (LUT)  sowie über ein IPS-Panel im 16:9-Format mit WQHD-Auflösung von 2.560 × 1.440 Bildpunkten. Das 10-Bit-Panel kann bis zu 1,07 Milliarden unterschiedliche Farbtöne darstellen. Der Hersteller verspricht eine homogene Farb- und Helligkeitsverteilung über die gesamte Bildschirmfläche. Der BenQ PhotoVue SW270C lässt sich leicht an die Sitzposition des Betrachters anpassen. Der Monitorfuß ist stufenlos um 150 mm in der Höhe verstellbar und das Display kann beidseitig um bis zu 45 Grad gedreht sowie zwischen –5 und +20 Grad nach oben beziehungsweise unten geneigt werden. Für die Pivot-Funktion lässt sich…

Mehr
Blog

Energiesparen beim Fotografieren

DSLR-Besitzer haben es gut: Dieser Kameratyp zeichnet sich durch einen sehr geringen Energieverbrauch aus und mit einer einzigen Batterieladung kommt man recht weit. Wer dagegen mit einer spiegellosen Systemkamera fotografiert, ist den bangen Blick zur Batterieanzeige gewohnt und geht nur mit Ersatzakkus aus dem Haus. Was verursacht den Energiehunger und wie kann man ihn dämpfen? Lesen Sie dazu: Energiesparen beim Fotografieren! Energiesparen beim Fotografieren: Der bange Blicke zur Akkuanzeige! Wie viele Aufnahmen habe ich noch, bis sich die Kamera abschaltet? Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als DSLRs erschwinglich wurden und wir alle von einer Kompaktkamera auf eine digitale Spiegelreflex umstiegen. Überrascht stellte man fest, dass die vergleichsweise großen und schweren DSLRs, die zudem einen größeren Sensor…

Mehr
Technik

ColorEdge CG279X für Video-Postproduction, Druckvorstufe und Bildbearbeitung

EIZO stellt mit dem neuen ColorEdge CG279X das neue Spitzenmodell der 27-Zoll-Klasse vor. Der Monitor eignet sich für den professionellen Einsatz in Video-Postproduction, Druckvorstufe und Bildbearbeitung. Das High-End-Display bietet eine Auflösung von 2560 × 1440 Pixeln (WQHD) und deckt 98% des DCI-P3-Farbraums sowie 99% des Adobe-RGB-Farbraums ab. Für eine hohe Farbgenauigkeit sorgen die 10-Bit-Darstellung auf Grundlage einer 16-Bit-Look-Up-Tabelle und der eingebaute Kalibrierungssensor, für eine gleichmäßige Wiedergabe über die gesamte Fläche der Digital Uniformity Equalizer. Die Funktionsweise des eingebauten Kalibrierungssensors wurde im Vergleich zum Vorgänger CG277 noch einmal verbessert. Während der Neukalibrierung ist ein Arbeiten an farbunkritischen Anwendungen ohne Unterbrechung möglich. Außerdem kommt der CG279X ohne eingebauten Lüfter aus und ermöglicht so beispielsweise in Grading-Suites ein Arbeiten in angenehmer Stille. Die bereits…

Mehr
Blog

Kein Spielkram bitte, wir sind Profis!

Professionelle Fotografie ist ein todernstes Geschäft. Deshalb müssen Kameras für Profis stets schwarz sein. Sie dürfen auch kein bewegliches Display haben – nicht dass man noch etwas so Unseriöses wie ein Selfie damit fotografiert. Aber warum ist das so? Wirklich logisch ist das nämlich nicht. Wenn Schwarz bei Kameras so professionell wirkt, warum sind die dazugehörigen Objektive dann oft weiß? Mittelklassemodelle lassen manchmal die Wahl zwischen Schwarz und Silber und im Einsteigersegment bieten die Hersteller auch mal Kameras in Weiß oder allen Farben des Regenbogens an. Für die Spitzenmodelle dagegen ist Schwarz Pflicht. Die Bevorzugung einer Gehäusefarbe wird gerne rationalisiert: Schwarz sei unauffälliger, Silber wirkt weniger einschüchternd und verhindert, dass sich die Kamera im prallen Sonnenlicht aufheizt … und so…

Mehr
Blog

Kamera mit Henkel

Vollformatkameras – oder, um es nüchterner und präziser zu formulieren, Kameras mit einem Kleinbildsensor – gibt es mittlerweile in reicher Auswahl, vor allem von Canon, Nikon und Sony. Ricohs neue Pentax K-1 ist ein bisschen anders als die anderen. Meine erste Pentax-Spiegelreflex hatte ich mir 1978 gekauft – die BAFöG-Nachzahlung für das erste Semester reichte gerade für das Gehäuse und ein Normalobjektiv. Danach folgten diverse weitere analoge und digitale Modelle dieses Herstellers; aktuell fotografiere ich vor allem mit einer Pentax K-5 mit APS-C-Sensor. Mit Pentax-Kameras kenne ich mich also aus. Allerdings ist „Pentax“ heute nur noch der Markenname; der Kamerahersteller Asahi Pentax ist im Ricoh-Konzern aufgegangen, der die Marke aber weiter pflegt. Lange Zeit hatte Pentax ausschließlich DSLRs mit APS-C-Sensor…

Mehr
Technik

4K-UHD-Monitor für Bildbearbeiter

EIZO stellt mit dem ColorEdge CG248-4K ein farbverbindliches Display vor, das mit 185 ppi über die bislang höchste Pixeldichte innerhalb der ColorEdge-Modellreihe verfügt. Es richtet sich mit seiner auch als 4K-UHD bezeichneten Auflösung (Utra High Definition, 3840 x 2160) speziell an Kreativschaffende, die mit hochauflösenden Inhalten für Printmedien, Fotografie und Videoproduktion arbeiten. Der ColorEdge CG248-4K ist mit einem integrierten Messgerät ausgestattet, das eine Selbstkalibrierung und somit eine problemlose Farbjustierung des Monitors ermöglicht. Die Kalibrierungssoftware ColorNavigator 6 von EIZO ist im Preis enthalten. Mit ihr können Anwender unter anderem Zielwerte für Helligkeit, Gammawert und Weißpunkt festlegen sowie ein ICC-Profil erzeugen. Sie stellt aber auch weitere Funktionen wie die manuelle Anpassung der Eigenschaften eines kalibrierten Monitors bereit. Um eine gleichmäßige Helligkeit und…

Mehr
Technik

Update: UHD-Display für Bildbearbeiter

Nec Display Solutions erweitert die professionelle SpectraView Reference-Serie um ein farbverbindliches 31,5 Zoll-Display mit Ultra-HD-Auflösung (3840×2160 Pixel). Das High-End-Gerät soll noch im Februar in den Handel kommen und richtet sich an Profis aus dem Kreativbereich, wie Designer, Fotografen, Video- und Bildbearbeiter, die höchste Ansprüche an die Farbgenauigkeit stellen. Der Spectraview Reference 322UHD basiert auf einem 10-Bit-IPS-Panel mit LED-Hintergrundbeleuchtung, das 1,074 Milliarden. Farben darstellen kann, und deckt laut Nec 99 Prozent des Adobe-RGB-Farbraums ab. Er verfügt über eine 14-bit Look-Up-Table für die Hardware-Kalibrierung, eine „Digital Uniformity Control“ für gleichmäßige Farbtreue auf dem gesamten Bildschirm sowie eine 3D-LUT für die Emulation von Druckfarbräumen. Ein Umgebungslichtsensor ermöglicht die automatische Helligkeitsanpassung abhängig von den Lichtverhältnissen. Dank „Bild-in-Bild“-Funktionen können bis zu vier Videoquellen gleichzeitig nebeneinander…

Mehr
Technik

31,5-Zoll UHD-Display für 2000 Euro

Samsung bietet mit dem U32D970Q ein hardware-kalibrierbares LED-Display mit 31,5 Zoll Diagonale und 4K-Auflösung (3840 x 2160 Bildpunkte) an, das beachtliche 99,5 Prozent des Adobe-RGB-Farbraums abdeckt. Der Monitor ist für den professionellen Einsatz in den Bereichen Fotografie, Grafik und Videobearbeitung geeignet und hat die branchenweit ersten Zertifizierungen für seine UHD-Bildqualität sowie seine farbgetreue Bildwiedergabe vom Monitor zum Ausgabegerät erhalten. Die Zertifikate wurden von Underwriters Laboratories (UL), TÜV Rheinland und der Fogra verliehen. Der UD970 verfügt über eine 16-Bit-LUT („look-up table“) und zeichnet sich durch eine hohe Farbtreue aus. Dank Hardwarekalibrierung erzielt das Gerät eine Farbgenauigkeit von Δ E ≤ 1,0. Samsung verspricht eine sehr gleichmäßige Farbwiedergabe über die gesamte Bildschirmfläche. Mit 10 Bit Farbtiefe kann das PLS-Panel über 1 Milliarde Farben…

Mehr
DOCMA Artikel

Wie man kleine Bilder größer rechnet

Das Bild ist zu klein, die Auflösung zu niedrig? Da kann moderne Bildbearbeitungssoftware helfen. Neben Photoshop gibt es weitere Programme oder Plug-ins zur sogenannten Interpolation, durch die sich Bilder größer rechnen lassen.

Mehr
Back to top button
Close