RSS

Das professionelle Familienfoto-Retusche-Fiasko

Erinnern Sie sich noch an die über 80-jährige Rentnerin, die den Verfall eines Jesus-Freskos in ihrer Kirche nicht mehr mitansehen konnte und in einem gut gemeinten Rettungsversuch selbst Hand anlegte und das Fresko vollends zerstörte? Ein ähnlicher Fall ist gerade ein viraler Hit in den sozialen Medien. Nur ist der Urheber wohl dieses Mal eine professionelle Fotografin und – Photoshop. Nennen wir es mal „Das professionelle Familienfoto-Retusche-Fiasko“.


Das Jesus-Fresko 2012


Spiegel Online berichtete 2012 über das Fresko-Fiasko – und angesichts des Ergebnisses glaubte wahrscheinlich jeder zunächst an einen Scherz. Aber die Rentnerin gab es wirklich, und auch ihre gut gemeinte Restaurierung sah wirklich so lustig aus wie in den Meldungen zu sehen war. Das Ganze hatte eine wahre Flut von Memes zur Folge und bescherte der kleinen spanischen Gemeinde und der Kirche mit der drolligen Interpretation des „Ecce homo“ zeitweise eine wahre Flut von Touristen.

Das professionelle Familienfoto-Retusche-Fiasko

Die misslungene „Ecco Homo“-Restaurierung.


Das professionelle Familienfoto-Retusche-Fiasko 2017


Letzten Freitag teilte die Facebook-Nutzerin Pam Dave Zaring, die Ergebnisse aus einem Fotoshooting und betonte, dass es sich um keinen Scherz handele und es sich um eine echte Auftragsarbeit für 250 Dollar gehandelt habe. Aber sehen Sie selbst.

Das professionelle Familienfoto-Retusche-Fiasko

Der Facebook-Beitrag (Bild anklicken, um den Beitrag in einem neuen Fenster zu öffnen).

Der Fotografin waren die durch das pralle Sonnenlicht verursachten Schatten später am Rechner wohl als zu störend aufgefallen und ihr Professor hätte ihr nie gezeigt, wie man Fotos retuschiert. Aber gut, die Zielvorgabe wurde erreicht: die harten Schatten sind definitiv komplett verschwunden. Also zumindest in den … „Gesichtern“. Schon krass, was heutzutage mit Photoshop möglich ist, oder? 😉

Hier nur mal zwei Beispiele, wie sich die Fotografin wohl eine glückliche Familie vorstellt. Die übrigen Bilder finden Sie im oben verlinkten Facebook-Beitrag:

Das professionelle Familienfoto-Retusche-Fiasko Das professionelle Familienfoto-Retusche-Fiasko

Selbst wenn das alles doch nur erfunden sein sollte, finde ich es sehr lustig. Und da stehe ich wohl nicht allein, denn in den wenigen Tagen seit Veröffentlichung wurde der Facebookbeitrag schon fast eine halbe Million mal geliked und geteilt. Sollte das aber tatsächlich so passiert sein (einiges spricht dafür), finde ich es schade, dass es keine englische Ausgabe von DOCMA gibt – da hätte ich sonst gern ein Jahrsabo für die „Fotografin“ springen lassen. 🙂

 

Beste Grüße,
Ihr Olaf Giermann

Das professionelle Familienfoto-Retusche-Fiasko

Es war mal wieder Zeit für ein neues Profilbild. 😉

Related Posts

  1. winnetou

    SO funny! Thanks for saving my day 🙂

Mitdiskutieren