Software

Nik Collection 4.2 jetzt kompatibel mit Photoshop auf M1-Macs

Nik Collection 4.2 jetzt kompatibel mit Photoshop auf M1-Macs

Dxo hat ein Update für die Nik Collection veröffentlicht, das die Kompatibilität mit Photoshop-Installationen verbessert, die auf M1-Macs laufen. Zudem sollen die U-Point-Kontrollpunkte von Silver Efex in der Nik Collection 4.2 besser reagieren als bisher.

Photoshop läuft seit Version 22.3 nativ auf Apple-Computern mit M1-Chip. Wer die Plug-ins der Nik Collection nutzen wollte, musste Photoshop aber wohl oder übel über die Rosetta-Emulation ausführen. Ab der Nik Collection 4.2 können Anwender nun in Photoshop die Option „nativ M1“ wählen.

Eine weitere Neuerung des Updates ist, dass Nik Silver Efex und Nik Viveza mit der neuesten Version von Capture One kompatibel sind. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von DxO.


Pressemitteilung

Nik Collection 4.2: optimales Erlebnis für Adobe Photoshop-Anwender auf dem Mac M1

Die Kreativsuite verbessert auch die Leistung des Software-Plug-ins Nik Silver Efex, dem Maßstab für die Schwarz-Weiß-Konvertierung

Die Nik Collection ist ein Muss für kreative Fotografen und kombiniert 250 Filter in Profiqualität mit der außergewöhnlichen Flexibilität der U Point™-Technologie für lokale Korrekturen. Die acht Software-Plug-ins decken alle Aspekte der kreativen Fotografie ab, von der Farb- über die HDR-Fotografie bis hin zur Schwarz-Weiß-Konvertierung und Filmsimulation.

Kompatibilität mit Adobe Photoshop „nativ M1“

Nik Collection 4.2 ist kompatibel mit Adobe Photoshop CC, das nativ auf Apple-Rechnern mit einem M1-Prozessor (Version 22.3 und höher) läuft.

 „Benutzer von Photoshop 22.3 (und späteren Versionen), die auf dem Mac M1 arbeiten, haben die Möglichkeit, es ‚nativ‘ oder über die Rosetta-Emulation auszuführen. Bis jetzt waren sie gezwungen, sich für Rosetta zu entscheiden, um von der Nik Collection zu profitieren“, sagt Jean-Marc Alexia, Vice President Product Strategy. „Mit der Nik Collection Version 4.2 können diese Anwender nun die Option ‚nativ M1‘ wählen und so von einer optimalen Benutzererfahrung profitieren.“

Die Nik Collection 4.2 ermöglicht auch die Kompatibilität der Software Nik Silver Efex und Nik Viveza mit der neuesten Version von Capture One. 

Verbesserte Reaktionsfähigkeit für Nik Silver Efex

Nik Silver Efex ist das Aushängeschild der Nik Collection und bietet eine Reihe von exklusiven Filtern und Effekten, die den Look des klassischen Films perfekt nachahmen, unter anderem Kodak Tri-X 400, Ilford Delta 100, Fuji Neopan und viele mehr. Mit einer Reihe benutzerdefinierter Voreinstellungen können Körnung und Kontrast variiert werden, um einige der legendärsten Schwarz-Weiß-Filme der Welt originalgetreu wiederzugeben. 

Mit der Nik Collection 4.2 optimiert Nik Silver Efex seine U Point-Technologie weiter. Dadurch sind die Kontrollpunkte – mit denen lokal der Kontrast angepasst, mit der Helligkeit gespielt oder Bildbereiche stufenlos strukturiert werden können – noch reaktionsschneller. Der Workflow des Fotografen wird dadurch weiter beschleunigt.

Preise & Verfügbarkeit

Die Nik Collection 4.2 ist ab sofort verfügbar und kann über die Website von DxO zum Angebotspreis von 99,99 € statt 149 € heruntergeladen werden. Das Update gibt es bereits für 59,99 € statt 79 €.

Fotografen, die die Nik Collection 3 oder eine frühere Version besitzen, können ein Update erwerben, indem Sie sich in Ihrem Kundenkonto anmelden. Eine einmonatige kostenlose Testversion der Nik Collection 4 ist auf der Website von DxO verfügbar.

 

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"