RSS

DxO Optics Pro?Update für Single-Shot HDR

DxO Labs bringt DxO Optics Pro 6.5 mit einem neuen HDR-Modul, verbesserter RAW-Konvertierung, Unterstützung von Lightroom 3 und mehr Geschwindigkeit.

DxO Labs hat für November die neue Version 6.5 der Bildverbesserungssoftware DxO Optics Pro angekündigt. Das Update soll neben Weiterentwicklungen in Bedienung und Produktivität und der Integration in den Lightroom 3-Workflow auch ein Modul zum Erzeugen von HDR-Bildern aus einzelnen RAW-Fotos enthalten. Die Single-Shot-HDR-Technologie ist eine Alternative zum Multi-Shot-HDR für Fotografen, die ohne aufwändige Belichtungsreihen auskommen wollen oder mehr Zeichnung aus älteren RAW-Aufnahmen herausholen möchten.
Laut DxO Labs wurde die Single-Shot HDR Technologie möglich, indem die verbesserte automatische lokale Belichtungskorrektur von DxO Optics Pro mit einer wirkungsvollen Rauschminderung in den Schatten kombiniert wurde.
Die neueste Version des Programms soll noch stärker niedrigfrequentes Farb- und Helligkeitsrauschen bei jeder Empfindlichkeit zwischen 100 und 100.000 ISO reduzieren, als bisher. DxO Optics Pro wendet die optimale Rauschminderung automatisch an, zusammen mit der Belichtungskorrektur und der Korrektur optischer Abbildungsfehler ? jeweils individuell abgestimmt auf die verwendete Ausrüstung.
Neu ist auch die Nutzung des Grafikprozessors OpenCL-kompatibler Grafikkarten. Auf entsprechenden Rechnern verspricht DxO Labs einen Geschwindigkeitszuwachs von bis zu 25%, sowohl in Hinblick auf die Reaktionsfähigkeit des Benutzerinterfaces, als auch in Bezug auf eine schnellere Stapelverarbeitung. Darüber hinaus sollen etliche Anregungen von Nutzern in der neuen Version umgesetzt worden sein, beispielsweise ein neues, groβes Vorschaubild.
Zudem werden folgende weitere Kameramodelle von Canon, Pentax und Sony unterstützt:
Canon EOS 60D, PowerShot S95 und PowerShot G12
Pentax K-x
Sony A290
Die Objektivdatenbank wurde um 160 Korrekturmodule erweitert.
DxO Optics Pro v6.5 für Windows und Mac soll ab Anfang November erhältlich sein. Die Standard Edition kostet 149 Euro, die Elite Edition das Doppelte. Kunden, die DxO Optics Pro seit dem 1. Juni 2009 erworben haben, erhalten Version 6.5 als kostenloses Upgrade. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von DxO Labs.

Mitdiskutieren