RSS

Umbauservice: Aus LEICA M9 wird M9-P

Im Rahmen eines Upgrade-Programms können Fotografen ihre Leica M9 mit den Vorzügen der neuen Leica M9-P ausstatten lassen.

Fotografen, die ihre Leica M9 aktualisieren und auf den Stand des neuesten Modells bringen möchten, können ab Oktober 2011 verschiedene Service-Angebote von Leica zu Preisen zwischen 750 und 1250 Euro nutzen. Neben dem Austausch diverser Kamerakomponenten ist in dem Upgrade-Service eine einjährige Garantieverlängerung enthalten.
Das Upgrade-Paket „Saphirglas“ beinhaltet den Austausch der M9-Monitorabdeckung durch das hochwertigere Saphirglas der M9-P. Der Umbau kostet 750 Euro.
Bei dem zweiten Angebot „Deckkappe und Saphirglas“ werden Monitorabdeckung, Deckkappe und Bodendeckel der M9 durch die jeweiligen Komponenten der Leica M9-P ersetzt. Diese sind in zwei Ausführungen erhältlich: einer schwarz lackierten sowie einer traditionellen, silbern verchromten Version. Bei Verwendung der silbern verchromten Ausführung wird zudem die Belederung der M9 durch die Vulkanit-Belederung der M9-P ausgetauscht. Dieses Paket kostet in Deutschland 1250 Euro.
Der Upgrade-Service kann u. a. bei Leica in Solms in Auftrag gegeben werden. Die Einsendung der Kamera erfolgt auf eigene Kosten. Innerhalb der EU ist gegen Aufpreis ein Schnell- oder Express-Service buchbar. Zur Vermeidung längerer Wartezeiten empfiehlt Leica eine Terminabsprache vor Einsendung der Kamera.
Weitere Informationen zum Serviceangebot und der Abwicklung sollen kurz vor dem Start des Upgrade-Programms auf der Leica-Homepage abrufbar sein. 

Related Posts

Mitdiskutieren