RSS

Lupeneffekt mit Photoshop

Streichhoelzer2

Wenn Sie bestimmte Bildteile vergrößert darstellen möchten, um Einzelheiten oder feine Details hervorzuheben, haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Am einfachsten ist es, einen vergrößerten, rechteckigen Bildauschnitt neben oder auf dem Bild zu platzieren. Manchmal wirkt es allerdings ansprechender, die vergrößerte Ansicht in einer Lupe zu präsentieren. Mit der kostenlosen „Magnifying Loupe PSD“, die ich mir von der Ressourcenseite mit dem sinnigen Namen „pixeden“ nach einer kurzen Registrierung heruntergeladen habe, ist das ein leichtes Unterfangen.

EbenenNach dem Öffnen der Datei „Loupe-Screenshot-Magnifying.psd“ in Photoshop haben Sie bereits den fertig gestalteten Effekt vor Augen. Nun müssen Sie nur noch ihre eigenen Bilder einbauen sowie die Position der Lupe(n) und gegebenenfalls die Vergrößerung festlegen. Für mein Beispiel habe ich ein Foto von Streichhölzern verwendet.

Die Lupen-Vorlage hat eine Größe von 960 x 600 Pixeln, kann aber bei Bedarf entsprechend den eigenen Anforderungen angepasst werden. Tauschen Sie zunächst den Inhalt der Hintergrundebene aus, indem Sie diese in der Ebenenpalette anwählen und nach einem Rechtsklick aus dem sich öffnenden Kontextmenü »Inhalt ersetzen« wählen. Finden Sie das gewünschte Bild auf ihrem Computer und wählen Sie es aus. Anschließend müssen Sie in der Regel die platzierte Datei noch in der Größe abstimmen (»Befehl-T« und manuell skalieren).

EbenenGleichzeitig mit der Hintergrundebene wurde auch der Inhalt der beiden Lupen bereits ersetzt. Sollte Ihnen die Vergrößerung nicht gefallen, können Sie diese durch Skalieren ändern. Dazu müssen Sie lediglich in der Ebenenpalette die betreffende Ebene mit der Bezeichnung »img example« anklicken und nach der Tastenkombination »Befehl-T« die Größe ändern. Mit dem »Verschieben«-Werkzeug können Sie selbstverständlich auch den Lupeninhalt verschieben und so die Position des vergrößerten Ausschnitts feinjustieren.

Die Position der Lupen selbst lässt sich ebenfalls beliebig ändern. Fixieren Sie zuvor unbedingt die zugehörige Ebene »img example«, indem Sie sie in der Palette auswählen und dann oben in das Schlosssymbol klicken. Nun wählen Sie die Ebene »loupe« aus, und Sie können anschließend mit dem »Verschieben«-Werkzeug nicht den Lupeninhalt, sondern die Lupe frei über das Bild bewegen. Automatisch wird der darunter liegende Bildausschnitt vergrößert in der Lupe dargestellt.

Streichhoelzer3Bei Bedarf lassen sich auch die Ebeneneffekte der Lupe noch etwas anpassen – etwa der Verlauf, der dem Glas überlagert ist. Machen Sie dazu in der Ebenenpalette einen Doppelklick auf die Ebene »loupe« und klicken Sie im Fenster »Ebenenstil« auf das Auswahl-Menü für »Verlauf«. Es öffnet sich ein weiteres Fenster, in dem Sie den Verlauf bearbeiten. Klicken Sie hier in den rechten oberen Reiter und verändern Sie den Wert für die »Deckkraft«. Die Auswirkungen können Sie zeitgleich in der Lupe beobachten. Das war’s schon.

EbenenstilVerläufe_bearbeiten

 

Related Posts

Mitdiskutieren