Standardobjektiv

Altglas

50 Fünfziger im ausführlichen Bokeh-Vergleich

Wer selbst schon mal versucht hat, Objektive zu vergleichen, weiß, wieviel Arbeit es macht, brauchbare Vergleichsaufnahmen anzufertigen. Besonders schwierig ist ein Bokeh-Vergleich, wenn mit natürlichem Licht gearbeitet wird. Eine Wolke reicht, um die Lichtverhältnisse zu verändern und selbst bei wolkenlosem Himmel wandert die Sonne und ändert ihre Lichtfarbe im Laufe des Tages. Dem Zeitfenster für einen solchen Vergleich sind natürliche Grenzen gesetzt. Im Sommer ist es größer und auch die Wahrscheinlichkeit ist höher, seine Arbeit am nächsten Tag unter ähnlichen Bedingungen fortsetzen zu können. Aufwendiger Vergleich Vor diesem Hintergrund ist das von User Rob70 im Digicamclub präsentierte Ergebnis umso beindruckender. Seine Versuchsanordnung beschreibt er präzise und liefert zusätzliche Detailaufnahmen, die eine Beurteilung der Detailschärfe ermöglichen. Sein Ziel „ … Liebhabern…

Mehr
Altglas

Standardobjektive: The Nifty Fifty – Langweilige 50-Millimeter-Objektive?

Wie viele Normalbrennweiten oder Standardobjektive braucht man überhaupt? Sind 50-Millimeter-Objektive nicht einfach eine langweilige Brennweite? Im anglo-amerikanischen Sprachraum scheint das anders zu sein, dort werden sie gern als „Nifty Fifty“ tituliert – Langeweile versus Raffinesse. Was trifft denn nun zu? Es kommt auf die Auswahl an. Ein paar Überlegungen können bei der gezielten Auswahl aus dem überbordenden Angebot der Standardobjektive helfen. Für den Fall, dass einem dieses oder jenes alte Objektiv über den Weg laufen sollte und eine Entscheidung getroffen werden will: Altglas-Container oder ab in die Kameratasche. Dabei spielt auch das Handling eine Rolle und Orsolya Brandt, bekannt als Murok Marci, formuliert es im Vintage-Objektivbuch so: „Man muss mehrere in die Hand nehmen und probieren, welche Linse einem liegt…

Mehr
Technik

Objektiv für Makro- und Standardfotografie

Der chinesische Hersteller Venus Optics bietet ein 60mm-Makro-Objektiv mit bis zu 2-facher Vergrößerung und Anfangsblende f2,8 an, das einen Fokusbereich von 18,5 cm bis unendlich abdeckt. Dies funktioniert allerdings nur an Kameras mit APS-C-Sensor uneingeschränkt – beim Vollformat tritt laut Anbieter eine leichte Vignettierung auf, wenn nicht im Makrobereich fotografiert wird. Der Vergrößerungsfaktor des Allrounders lässt sich für Makroaufnahmen mit verschiedenen Vergrößerungen fließend zwischen 0,1 und 2,0 einstellen, die Fokussierung muss manuell erfolgen. Das optische System besteht aus neun Elementen in sieben Gruppen, verteilt auf zwei bewegliche Hauptgruppen. 14 Blendenlamellen ergeben eine nahezu kreisrunde Blendenöffnung. Das Objektiv verfügt über ein Metallgehäuse und wiegt 503 Gramm bei Abmessungen von 95 x 70 mm. Das VENUS 60mm f/2.8 Ultra-Macro wird mit Anschlüssen…

Mehr
Szene

Wiederverwertung von Tintentanks

Canon führt in 15 europäischen Ländern sein Tintenpatronen-Recyclingprogramm ein. Anwender können leere Patronen kostenlos einsenden.

Mehr
Back to top button
Close