RSS

Wacom erweitert Cintiq-Familie

Mit dem Cintiq 24HD touch und dem Cintiq 22HD bearbeiten Kreativ-Profis digitale Inhalte direkt mit dem Stift auf dem Display – das 24-Zoll-Modell bietet zusätzlich Gestensteuerung.

Wacom kündigt zwei neue interaktive Stift-Displays mit 24 und 22 Zoll Diagonale an. Die beiden Mac- und Windows-kompatiblen Cintiq-Modelle sind wie das Cintiq 24HD mit hoch auflösenden Breitbild-HD-Displays ausgestattet, die sich durch einen großen Betrachtungswinkel auszeichnen.
Beim Cintiq 24HD touch kombiniert Wacom erstmals in der Cintiq-Serie den Präzisionsstift mit der intuitiven Multi-Touch-Funktionalität, da die Multi-Touch- und Gesten-Interaktion zunehmend von Kreativsoftware wie beispielsweise dem aktuellen Corel Painter 12.2 unterstützt wird. Die Gestensteuerung eignet sich vor allem für 3D-Arbeiten wie das Formen, das Modellieren und Animieren von Objekten. So ist es etwa möglich, mit der einen Hand ein Bild zu verschieben, zu zoomen oder zu drehen, während man zugleich mit der anderen Hand Figuren formt oder skizziert.
Das kalibrierbare Display des Cintiq 24HD touch stellt über 1,07 Milliarden Farben (mit Display-Port) dar und deckt 97 Prozent des Adobe RGB-Farbraums ab. Es bietet für Stift- und Fingerbedienung eine aktive Fläche von 518 mm x 324 mm und eine Auflösung von 1920 x 1200 Pixel. Der Standfuß des Gerätes erlaubt es, die Neigung und Höhe des Displays an die bevorzugte Arbeitsposition anzupassen. So ist es zum Beispiel möglich, die Oberfläche des Displays über den Tischrand hinaus zu positionieren und somit über dem Schoß des Nutzers schweben zu lassen. Auf dem Rahmen, der das Display umgibt, kann der Nutzer Hände oder Arme abstützen. Das Display lässt sich auch  vertikal ausrichten und ähnlich wie eine Staffelei nutzen.
Für häufig verwendete Shortcut-Befehle stehen auf der rechten und linken Rahmenseite jeweils 5 anwendungsspezifische, anpassbare ExpressKeys und ein Touch Ring zur Verfügung.
Das ebenfalls kalibrierbare, kleinere und nur für die Stift-Bedienung geeignete Cintiq 22HD bietet eine aktive Fläche von 479 mm x 271 mm sowie eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel und stellt 16,7 Millionen Farben dar. Es verfügt über jeweils acht anpassbare, anwendungsspezifische ExpressKeys auf jeder Seite des Gehäuses. Konfigurierbare Touch Strips auf der Rückseite des Displays können individuell mit weiteren Funktionen wie Zoomen, Scrollen, Drehen oder Ändern der Pinselgröße belegt werden. Touch-Ringe sind nicht vorhanden. Der Standfuß ist komplett abnehmbar, kann um 180 Grad nach rechts und links gedreht werden. Er erlaubt eine Neigung zwischen 10 und 65 Grad.
Sowohl das Cintiq 24HD touch als auch das Cintiq 22HD werden mit einem drucksensitiven Stift geliefert und unterstützen darüber hinaus den optional erhältlichen Art Pen und den Airbrush, mit denen sich natürlich wirkende Pinseleffekte in Adobe Photoshop und Illustrator (ab CS3) sowie Corel Painter (ab Version 10) umsetzen lassen.
Das Cintiq 22HD kostet 1800 Euro und soll noch im Juli auf den Markt kommen. Das Cintiq 24HD touch wird ab August zum empfohlenen Verkaufspreis von 3500 Euro angeboten. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Wacom.
Produktvideos: Cintiq 22HD | Cintiq 24HD touch

Related Posts

Mitdiskutieren