RSS

Folienset für die richtige Lichtstimmung

Rogue kündigt mit dem Color Correction Filter Kit für Profifotografen ein aus 18 Korrekturfiltern bestehendes Set an, mit dem sich die Farbe des Blitzlichtes vielseitig verändern lässt.

Professionelle Fotografen legen bei ihren Bildern großen Wert auf eine ausgewogene Farbbalance. Hierfür setzen sie Korrekturfolien ein, um die Farbtemperatur des Blitzes optimal an die dominante Lichtquelle anzupassen. Für diesen professionellen Einsatz bringt Rogue das neue Color Correction Filter Kit auf den Markt. Es besteht aus 18 Korrekturfiltern (6 Farben, jeweils 3 Stück pro Farbe) und 3 Filterbändern zur Befestigung am Blitzgerät.
Das Color Correction Filter Kit hat im Vergleich zu dem Universal Lighting Filter Kit nicht nur jeweils einen Korrekturfilter, sondern von jeder Farbe drei. Das ist vorteilhaft, wenn der Fotograf bei wechselndem Umgebungslicht mehrere Blitzgeräte einsetzen und harmonisieren möchte. Dabei dienen die CTO-Filterfolien (Color Temperature Orange) zur Anpassung an Glühlampen- oder Halogen-Umgebungslicht, die CTB-Filterfolien (Color Temperature Blue) zur Anpassung an Schatten oder himmelblaues Umgebungslicht und die Plus Green-Filterfolien zur Anpassung an Leuchtstoffröhren-Umgebungslicht.
Die Folien beider Kits werden laut Rogue aus hochwertiger „Lee“-Filterfolie gefertigt. Zur besseren Identifizierung sind die Farben gekennzeichnet und die Blendenkorrektur aufgedruckt. Aufbewahrt und geordnet werden sie in der im Lieferumfang enthaltenen Aufbewahrungstasche.
Das Color Correction Filter Kit ist ab sofort im Fachhandel für rund 40 Euro erhältlich.

Related Posts

Mitdiskutieren