Licht

Lichtakademie

Studiolicht Rezept: Ringlicht

Ringblitze und anderes Ringlicht produzieren ein sehr spezielles Licht, das sich hervorragend für eindrucksvolle Porträtfotos eignet. Aber es gibt eine Einschränkung: Brillenträger haben bei diesem Licht nichts vor der Kamera zu suchen. Das Ringlicht erzeugt Kreise auf den Pupillen, und dieser Effekt funktioniert nur beim unbebrillten Auge. Raumbedarf  2,00 Meter Breite2,00 Meter Tiefe2,20 Meter Höhe Umgebung / Requisiten Boden-/Wandfarbe: Helles Grau Hintergrund: Savage Thunder GrayReflexionen bei feuchter/eingeölter Haut Hauptlicht  1 Studioringblitz ca. 250 W/s 1,15 Meter Höhe / Neigung: 0°Stufe 3/10 ca. 0,80 Meter Entfernung zum Model Kamera Vollformat/ 35 Millimeter Brennweite Weißabgleich: 5600 KBlende f/3,5 / Zeit: 1/200s / ISO: 100Höhe 1,15 MeterEntfernung zum Model: ca. 0,8 Meter   Mehr Set.a.light 2D Community: Light Setup ID 11032760PDF-Rezept zum Download: www.docma.info/21822

Mehr
Lichtakademie

Lichtrezept: Film Noir

Licht im Stil der bei Nacht spielenden Film Noir-Krimis lässt sich relativ einach mit einem Blitz und einem Beautydish umsetzen. Unser Film Noir-Lichtrezept verrät alle Details, die für solche geheimnisvollen Porträts wichtig sind. Raumbedarf 3,00 Meter Breite 3,00 Meter Tiefe 2,50 Meter Höhe Umgebung / Requisiten Boden-/Wandfarbe: sehr helles Grau Hintergrund: Colorama 66 Banana Sonnenhut mit breiter Krempe Hauptlicht 1 Studioblitz ca. 250 W/s Beautydish 56 Zentimeter / Außenwabe 2,20 Meter Höhe / Neigung: 40° Stufe 4/10 ca. 1,10 Meter Entfernung zum Model Kamera Vollformat/ 28 Millimeter Brennweite Weißabgleich: 7000 K Blende f/4 / Zeit: 1/200s / ISO: 100 Höhe 1,60 Meter Entfernung zum Model: ca. 1,20 Meter Eigene Film Noir-Experimente? Damit Sie mit diesem Setting spielen und es weiterentwickeln…

Mehr
DOCMA Artikel

Lichtrezepte: Kreativ fotografieren mit LED-Licht

Wer eine effektvolle professionelle Studiobeleuchtung haben möchte, muss normalerweise für Lampen, Blitzgeräte, Lichtformer und Farbfolien eine Menge Geld ausgeben. Dass es bisweilen auch deutlich billiger geht, zeigt Christian Thieme in seinem DOCMA-Beitrag, den Sie auf Spiegel Online lesen können. Hier erklärt er, wie man mit verschiedenen Licht-Setups unter Verwendung handelsüblicher LED-Dekoleuchten und -Strahlern stimmungsvolle Porträtaufnahmen machen kann.

Mehr
Blog

Macht Blau blind?

In meiner Kindheit wurde noch gewarnt, dass zu viel Lesen schlecht für die Augen sei. Damals galten Bücher als große Gefahr, während es heute Smartphones, Tablets und Computer sind, die angeblich unsere Augen verderben. Man neigt dazu, solche Warnungen in den Wind zu schlagen, aber eine neue Studie legt nahe, dass die Sinneszellen unserer Augen tatsächlich im bläulichen Licht der Displays absterben können. Macht Blau blind? Ich habe mich damals nicht von meinen geliebten Büchern abbringen lassen und noch nachts mit der Taschenlampe unter der Bettdecke gelesen. Wie zur Bestätigung der Warnungen war ich dann mit 10 oder 11 Jahren kurzsichtig, aber da es meine kleine, weniger lesebegeisterte Schwester später ebenso erwischt hat, gebe ich nicht viel auf solche anekdotische…

Mehr
Blog

Focos-App: Fotobeleuchtung ändern

Es ist schon sehr beeindruckend, was durch den Einsatz zweier Kameras in einem Smartphone ermöglicht wird. Dabei steht die Entwicklung noch ziemlich am Anfang. Die Focos-App erlaubt es beispielsweise, nachträglich die Beleuchtung zu ändern. Durch Dual-Kamera im iPhone Plus kann beispielsweise aus der Differenz der Fotos beider Linsen eine Tiefen-Map generiert werden. Darauf basiert der „Porträtmodus“, in dem die Schärfentiefe künstlich durch Weichzeichnung des Hintergrunds verringert wird. Die Tiefenmap des HEIF-Formats lässt sich übrigens auch in Photoshop, zum Beispiel im Filter »Objektivunschärfe«, verwenden. Die App Focos geht hier noch einen Schritt weiter und erlaubt das nachträgliche „Relighting“ des Motivs, indem anhand der Tiefen-Map ein 3D-Modell erzeugt wird (mehr dazu hier). Darauf aufbauend lässt sich die Beleuchtung des Hauptmotivs mit virtuellen Lampen und…

Mehr
Blog

Wie viel Foto-Equipment braucht man?

In Fotoforen und auf Stammtischen wird ja liebend gern, häufig und ausschweifend über das Zusammenstellen des optimalen Objektivparks diskutiert. Welche Objektive sind ein Must-have, wie deckt man optimal den gesamten Brennweitenbereich ab und welches Lichtequipment muss man unbedingt haben? Und so weiter … Wie sinnvoll ist das? „Was braucht man?“ – Die richtige Frage? Ähnliche Diskussionen gibt es auch in der Bildbearbeitung. Welche Plug-ins muss man alle unbedingt haben? Welche Brushes? Und so weiter und so fort. Wie sinnvoll sind diese Fragen für sich allein genommen? Denn komischerweise fällt bei allen Diskussion des öfteren eine Frage irgendwie unter den Tisch: Was willst du überhaupt erreichen? Ich bin oft sehr beeindruckt, was manche Leute an Technik und Software gebunkert haben ……

Mehr
Blog

Licht planen. Mit Licht spielen. Virtuell.

In meinem Fokus-Workshop in der kommenden DOCMA (Heft 67) geht es um das Thema „Schnelle Fotomontagen“ beziehungsweise etwas griffiger „Quick-Composings“. Fotografieren Sie dafür Ihre Modelle im Studio, ist die Fotomontage später eine Sache von Sekunden. Aber das Licht muss natürlich passen. Deshalb planen Sie es im Voraus! Warum überhaupt Fotomontagen? Am liebsten würden auch wir „Photoshopper“ 😉 natürlich unsere Modelle direkt an die schönsten Plätze der Welt fliegen, um sie dort on location zu fotografieren: am Südseestrand, an den Originalschauplätzen der „Herr der Ringe“-Film-Trilogie in Neuseeland, inmitten der Pinguine in der Antarktis … am besten auch noch auf einem Eisbären reitend (die es wiederum leider nur auf der Nordhalbkugel gibt). Am letzten Beispiel sehen Sie schon, dass „echte Fotos“ oft nicht nur an…

Mehr
DOCMA Artikel

Freistellen mit Doppelblitz

Das Freistellen problematischer Motive ist zu mühsam? Mit einem Trick und etwas Hardware können Sie schon bei der Aufnahme eine nahezu perfekte Freistellmaske erzeugen. Rüdiger Schestag verrät, wie es geht. Wer oft Bildelemente für Fotomontagen freistellt, der weiß, welchen Zeitaufwand es bisweilen erfordert, feine Details mit Pfaden oder einer Auswahl zu maskieren. Insbesondere Haare sind eine Herausforderung, die man mit Pfaden kaum und mit Freistell-Tools manchmal nur schwer bewältigt. Es geht dabei immer um die Freistellmaske, also die Ebenenmaske, die das Objekt oder die Person vom Hintergrund trennt. Warum nicht gleich die perfekte Maske mit allen Details mitfotografieren? Die Technik, neben dem eigentlichen Foto in einem zweiten Schritt die Freistellmaske mitzufotografieren, ist schon lange bekannt: Freistellen mit Doppelblitz! In der…

Mehr
Software

Software für Lichteffekte

AKVIS LightShop für Mac und Windows ist in einer verbesserten Version mit überarbeiteter Bedienoberfläche, zusätzlichen Effekten und neuen Werkzeugen erhältlich.

Mehr
Bücher

Lichtschüsse

Chris Gatcom zeigt in seinem Buch „Light & Shoot“ anhand von 50 unterschiedlichen Projekten vor Ort, wie sich verschiedene Lichtsituationen planen und kontrollieren lassen.

Mehr
Software

iOS-App für Blendenflecke

Die Foto-App „Lens Flare“ peppt Gegenlichtaufnahmen mit 60 verschiedenen Lichteffekten auf.

Mehr
Bücher

Blitzpraxis

In seinem „Blitz-Kochbuch“ vermitttelt Andreas Jorns auf lockere Art und Weise alles, was man zum eigentlichen „Kochen“ – also für den gezielten Blitzeinsatz – wissen muss.

Mehr
Technik

Folienset für die richtige Lichtstimmung

Rogue kündigt mit dem Color Correction Filter Kit für Profifotografen ein aus 18 Korrekturfiltern bestehendes Set an, mit dem sich die Farbe des Blitzlichtes vielseitig verändern lässt.

Mehr
Tipps

Gradation: Lichter und Tiefen bearbeiten

Mithilfe des Gradationskurven-Dialogs lassen sich die Lichter aufsteilen und die Tiefen verstärken.

Mehr
DOCMA Artikel

Himmlische Erleuchtung

Ein Großteil der Lichtformer moderner Studios imitiert die Lichtcharakteristik unseres Zentralgestirns. Höchste Zeit, sich einmal das digitale Pendant in Cinema 4D anzusehen.

Mehr
Szene

Sunbounce-Workshops in Zingst

Unter dem Motto „Professionelle Shootings – Die beste Photoschule der Welt“ lädt der Lichtveredler CALIFORNIA SUNBOUNCE auch 2012 wieder zu hochkarätigen Workshops mit internationalen Foto-Stars zum „Horizonte“-Fotofestival nach Zingst.

Mehr
DOCMA Artikel

Die Lichtfabrik

Softboxen, Beautydishes und Stufenlinser ­soviel man will, dazu mit beliebig hoher ­Leistung. Klingt übertrieben? ­Hätten Sie auch gerne? Dann schauen Sie doch mal in die Licht­fabrik von ­Cinema4D rein, dort gibt’s all das und noch ­einiges mehr.

Mehr
Bücher

Digitales Licht

In seinem neuen Buch beleuchtet Uli Staiger das komplexe Zusammenspiel verschiedener Kontrastarten, Helligkeit und Farbe.

Mehr
Software

Plug-in für Lichtstrahlen

Mit dem Plug-in „Rays“ lassen sich nachträglich Lichtstrahlen in ein Bild „einmontieren“.

Mehr
Bücher

Mensch im Licht

Dieses Buch richtet sich eher an erfahrene Fotografen und bietet eine breite Auswahl an Stimmungsinszenierungen in der Porträtfotografie.

Mehr
Back to top button
Close