RSS

Firmware-Feuerwerk von Nikon

Nikon hat für acht digitale Spiegelreflexkameras neue Firmware-Versionen bereitgestellt, die Fehlerbereinigungen und verschiedene Verbesserungen bieten.

Mit der Firmware A 1.05, B 1.03 soll beim Profimodell D4 unter anderem die Leistung des automatischen Weißabgleichs verbessert werden. Bilder sollen zudem schärfer sein und dreidimensionaler wirken als bisher. Beim Fotografieren im Live-View-Modus mit manueller Belichtungssteuerung (M) war die Belichtungsvorschau immer eingeschaltet. Dieses Problem wurde laut Nikon behoben. Beim Fotografieren mit Bildqualität „TIFF (RGB)“ und Bildgröße „Small“ wurde am rechten Rand von Bildern eine violette Linie angezeigt. Dieses Problem wurde ebenfalls behoben. Das seltene Phänomen, dass im JPEG-Format aufgenommene Bilder von einigen Softwareanwendungen nicht geöffnet werden konnten, soll ebenfalls der Vergangenheit angehören.  In sehr seltenen Fällen änderten sich die Farben bei der Aufnahme, wenn der Weißabgleich auf eine bestimmte Farbtemperatur eingestellt wurde, wie bei „Eigener Messwert“ oder „Farbtemperatur auswählen“. Auch hier soll das Update für Abhilfe sorgen. Schließlich stellt die neue Firmware auch die Kompatibilität zum AF-S NIKKOR 800 mm 1:5,6E FL ED VR her.
Auch die D3X, D3S, D800 und D800E, D600 und D7000 können ab sofort mit dem AF-S NIKKOR 800 mm 1:5,6E FL ED VR verwendet werden. Bei den Spiegelreflexkameras D800 und D800E, D600 und D3200 wurden zudem diverse Probleme behoben.
Die Updates stehen auf den Supportseiten von Nikon zur Installation bereit.

Related Posts

Mitdiskutieren